Grüne Wien: Touristenbim als Ersatz für Linien 1 und 2

Wien (OTS) - Eine Touristenbim als Ersatz für die ab Oktober nicht mehr durchgängig laufenden Ringlinien 1 und 2 fordert Grün-Gemeinderätin Ingrid Puller. "Von der SPÖ wurde die Touristenbim mit der Begründung abgelehnt, die Linien 1 und 2 dienen als Touristen-Bim für BesucherInnen. Das ist jetzt nicht mehr der Fall", so Puller.

"Wir fordern deshalb wieder, eine zumindest halbstündliche Touristenstraßenbahn, die zu den Sehenswürdigkeiten rund um den Ring und darüber hinaus nach Schloss Schönbrunn, Grinzing, Nußdorf und in Prater fährt", so Puller.

Derzeit sind rund 1.000 Touristenbusse pro Tag in der Innenstadt, an Spitzentagen (Adventzeit: 1.200 - 1.500 Busse) unterwegs. Das entspricht einer Buskolonne von rund 25 Kilometern. Reisebusse entlassen ihre Fahrgäste meist mitten in der Innenstadt. Die Leerfahrten zu den Parkplätzen sorgen für zusätzlichen innerstädtischen Schwerverkehr. "Dieser Bustourismus muss endlich eingedämmt werden, solange es noch ein dichtes Schienennetz in Wien gibt. Stadt Wien und Wiener Linien sollten endlich ein Zeichen für den Klimaschutz setzen", fordert Puller abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, Mobil: 0664 22 17 262
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0004