Kickl: FPÖ wird fairen Wahlkampf für die Österreicher führen

Freiheitliche fühlen sich einzig und allein Österreichern verpflichtet

Wien (OTS) - "Die FPÖ wird einen fairen Wahlkampf führen", erklärte heute FPÖ-Generalsekretär NAbg. Herbert Kickl zur Debatte um ein sogenanntes "Fairnessabkommen". "Allerdings trauen wir uns durchaus zu, selber bewerten zu können, was fair ist und was nicht." Dazu brauche man keine dubiosen, willkürlich installierten Gremien, die ihre Aufgabe einzig und allein darin sähen, die kritische Opposition mundtot zu machen.

Die FPÖ fühle sich zur Fairness gegenüber den Österreichern verpflichtet, und deren Entscheidung am 28. September sei die einzige Instanz, die für die Freiheitlichen von Belang sei, betonte Kickl. Faire Politik sei es, wie es die FPÖ tue, den Bürgern reinen Wein einzuschenken, sie in Entscheidungen einzubinden und niemanden auszugrenzen. Man müsse fair gegenüber den Bürgern sein.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0003