Faymann: "Und sie bewegt sich doch, die Koalition"

Wien (SK) - =

SPÖ-Vorsitzender, Infrastrukturminister Werner Faymann
ist erfreut über das Angebot der ÖVP, zusätzlich zu der von der SPÖ seit langem geforderten Erhöhung der Familienbeihilfe nun auch dem SPÖ Vorschlag eines verpflichtenden Kindergartenjahres ab 5 Jahren zuzustimmen. "Der Vorschlag von ÖVP Nationalratspräsident Michael Spindelegger am Mittwoch morgen, ein Kindergartenjahr kostenfrei verpflichtend einzuführen, ist ganz auf Linie der SPÖ", so Faymann am Mittwoch gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

"Ich begrüße sehr, dass das Angebot der SPÖ, noch vor den Wahlen im September die Erhöhung der Familienbeihilfe sowie ein kostenfreies verpflichtendes Kindergartenjahr zu beschließen, von Herrn Spindelegger aufgegriffen wurde. Die Menschen haben kein Interesse an Urheberstreitereien, sondern an raschen und effektiven Lösungen. Das scheint uns in diesem Punkt, der Soforthilfe für Familien mit Kindern, nun zu gelingen. Jetzt ist Finanzminister Molterer gefordert, die Finanzierung dieses Kindergartenjahrs gemeinsam mit dem Bund und den Länder auszuverhandeln." Der Antrag auf Erhöhung der Familienbeihilfe in Form eines 13. Monats sowie ein verpflichtendes Kindergartenjahr ein Jahr vor Schulbeginn können noch im September beschlossen werden. (Schluss) ps

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0002