Erich Haider: Oberösterreich trauert um Fred Sinowatz

War großer Bildungspolitiker und ermöglichte die Rettung der Voest

Linz (OTS) - Mit großer Trauer reagierte der Vorsitzende der oberösterreichischen Sozialdemokratie LH-Stv. Erich Haider auf den Tod von Fred Sinowatz, ehemaliger Bundeskanzler und Vorsitzender der SPÖ.
"Mit Fred Sinowatz verliert unser Land einen großen Bildungspolitiker und Mitgestalter der für Österreich so erfolgreichen Kreisky-Ära. Unser Mitgefühl gehört seiner Familie", sagte Erich Haider zum Ableben von Sinowatz.

Für Oberösterreich bewirkte er sehr viel Positives. In den 12 Jahren seiner Amtszeit als Unterrichtsminister wurde die Modernisierung der Bildungspolitik und der Neu- und Ausbau der Schulen in unserem Bundesland massiv vorangetrieben. "Diese zukunftsweisende Bildungspolitik hat vielen Menschen in unserem Land neue Chancen und eine positive Zukunft gebracht", stellte Haider fest.

Auch in Sachen Voest erwarb sich Fred Sinowatz als Bundeskanzler große Verdienste. "Als Mitte der 80er-Jahre die Voest in schwere Turbulenzen kam, war er führend daran beteiligt, das Unternehmen auf gesunde Beine zu stellen und den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft zu legen", erinnerte Haider.

"Wir werden diesem bedeutenden Politiker und Menschen immer in Ehren gedenken."

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40002