AktionsGemeinschaft: Zeit ist reif für Österreichticket

AktionsGemeinschaft fordert Österreichticket für Studierende

Wien (OTS) - Die AktionsGemeinschaft (AG) unterstützt die
Forderung nach einem bundesweit gültigen Ticket für alle öffentliche Verkehrsmittel. "Unabhängig vom umweltschonenden Aspekt dieser Maßnahme sehen wir vor allem die Förderung der Mobilität und die Möglichkeit zur Entlastung der Studierenden als Hauptargumente für die Umsetzung eines Österreichtickets", so Attila Santo, Obmann der AktionsGemeinschaft.

Für die AG spielt dabei der Preis eine nicht unwesentliche Rolle. Santo: "Für Studierende, Präsenzdiener, Zivildiener und Pensionisten sollte ein solches Ticket maximal 450 Euro kosten."

Die AktionsGemeinschaft fordert bis zur Einführung eines Österreichtickets mit Studierendentarif die Schaffung von Jahrestickets. "Viele Verkehrsbetriebe bieten ernsthafte Vergünstigungen nur während des Semesters an, für Studierende muss es jedoch auch möglich sein in den Ferien öffentliche Verkehrsmittel zu angemessenen Tarifen zu verwenden!" so Attila Santo abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Attila Santo
Bundesobmann der AktionsGemeinschaft
Mobil: 0650/9930384
attila.santo@aktionsgemeinschaft.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AGP0001