Grüne Wien: Stadt Wien muss Daten zur Wasserqualität des Donaukanals veröffentlichen

Maresch: "Vertrauen muss wiedergewonnen werden"

Wien (OTS) - Der Umweltsprecher der Grünen Wien, Rüdiger Maresch, fordert anlässlich der jetzt bekannt gewordenen Belastungen des Donaukanals die Veröffentlichung aller Prüfergebnisse der Wasserqualität des Donaukanals der vergangenen zehn Jahre. "Die Stadt Wien hat ein Vertrauensproblem bei der Information ihrer BürgerInnen. Schon bei der Verschmutzung der Liesing vor zwei Jahren haperte es an der Information der BürgerInnen", so Maresch. "Wir fordern deshalb die sofortige und lückenlose Veröffentlichung aller Prüfergebnisse der Wasserqualität des Donaukanals auf der Website der MA 45."

"Wenn es stimmt, dass die MA 45 hier nichts zu verbergen hat, dann soll si ealle Daten auf den Tisch legen, auch die aktuellen von Professor Knasmüller erhobenen Daten", so Maresch abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, Tel.: (++43-1) 4000 - 81814, Mobil: 0664 22 17 262
presse.wien@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001