Haider präsentiert Petzner und Strutz als neue Generalsekretäre des BZÖ

Petzner: "Die orange Kugel rollt. Jetzt geht es Schlag auf Schlag." - Haider will Enttäuschten wieder Hoffnung geben

Klagenfurt (OTS) - Der designierte BZÖ-Chef Landeshauptmann Jörg Haider hat heute im Rahmen einer Pressekonferenz in Klagenfurt sein Team für die zukünftige Arbeit des BZÖ vorgestellt. Der geschäftsführende Kärntner Landesparteiobmann, stellvertretende Bundesparteichef und Pressesprecher des Landeshauptmannes, Stefan Petzner, wird erster Generalsekretär und für die interne Kommunikation und die Strategie der Partei zuständig sein. Der dritte Kärntner Landtagspräsident und langjährige Vertraute Jörg Haiders, Martin Strutz, wird zweiter Generalsekretär und für die externe Kommunikation zuständig sein.

Haider betonte, dass Petzner seit geraumer Zeit als umsichtiger Koordinator im Umfeld des Landeshauptmannes bekannt sei. Jetzt werde er die Geschicke des BZÖ von Kärnten aus lenken und auch für den Nationalratswahlkampf zuständig sein. Martin Strutz sei seit vielen Jahren ein hervorragender Mitstreiter mit viel Erfahrung, der auch in Kärnten viel mitgestaltet habe.

Der designierte Bündnisobmann teilte auch mit, dass die Wahlkampfzentrale von Wien nach Kärnten verlegt werde. Das habe auch symbolischen Charakter. "Wir wollen Österreich mit Kärntner Ideen erobern", so Haider. Denn Kärnten sei das einzige Bundesland mit einem BZÖ-Landeshauptmann. "Die Bevölkerung in ganz Österreich ist von der Politik enttäuscht, es hat noch nie so viel Frust über Rot und Schwarz gegeben. Wir treten an, um den Enttäuschten wieder Hoffnung zu geben, dass es auch anders geht. Und wir können von Kärnten aus den Beweis liefern, dass dort, wo wir Verantwortung tragen, auch etwas weitergeht", so der Landeshauptmann. Als Beispiele nannte Haider den Teuerungs-Ausgleich, die Öffnung der Landestankstellen oder den Gratiskindergarten. "Das sind alles Maßnahmen, die wir in Kärnten längst umgesetzt haben und die nun von Rot und Schwarz kopiert werden." Abschließend erklärte Haider, dass er im Wahlkampf auf billige Polemiken und primitive Angriffe verzichten und stattdessen eine positiven Wahlkampf mit Inhalten führen wolle.

Der neue BZÖ-Generalsekretär Stefan Petzner betonte, dass die Weichenstellungen der letzten Tage von langer Hand vorbereitet waren. "Die orange Kugel rollt, jetzt geht es Schlag auf Schlag", so Petzner. Er selbst werde für die interne Kommunikation und die Strategie zuständig sein und die Funktion des Wahlkampfleiters übernehmen. Martin Strutz werde als Medienmann das Gesicht nach außen sein. Zudem werde der Neo-Kärntner Markus Fauland als Bündniskoordinator für eine optimale Verbindung nach Wien sorgen. Die Wahlkampfzentrale werde in Kärnten sein, von Klagenfurt aus werde das BZÖ den Marsch nach Wien antreten.

Petzner erklärte, dass das BZÖ keinen Schmutzkübelwahlkampf führen werde. "Wir werden uns an der Schlammschacht der anderen Parteien nicht beteiligen. Wir wollen den Menschen wieder Hoffnung geben und ihnen ein Angebot für die Zukunft machen. Wir wollen Österreich nach dem Vorbild Kärntens wieder nach vorne bringen", so der neue Generalsekretär. Zugleich zeigte er sich über die Bestellung von Martin Strutz zum zweiten Generalsekretär erfreut. Strutz sei ein Vollprofi, der als "politischer Ironman" immer an der Seite Jörg Haiders gestanden sei und im kommenden Wahlkampf einen wichtigen Beitrag leisten werde.

Der neue zweite Generalsekretär des BZÖ, Martin Strutz, definierte drei Ziele für seine Tätigkeit. Vorrangig sei der Wiedereinzug des BZÖ in den Nationalrat und das Verhindern einer rot-schwarzen Koalition. Mit einem Mitspracherecht auf Bundesebene wolle man auch die Kärntner Interessen sichern. In Kärnten könne das BZÖ auf eine Erfolgsbilanz unter Landeshauptmann Jörg Haider verweisen. "Wir brauchen keine Maßnahmen versprechen, wir haben sie hier bereits umgesetzt. Wer diese Art der Politik auch in ganz Österreich will, muss Jörg Haider wählen." Haiders Politik in Kärnten habe Vorbildwirkung für ganz Österreich. "Mit Jörg Haider bieten wir das Original und keine billige Kopie an", so der Generalsekretär abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0002