Vladyka: Landesausstellung 2011 findet in Region Auland-Carnuntum statt

Weiterer positiver Impuls für aufstrebende Region

St. Pölten, (SPI) - "Unsere Region hat in den letzten Jahren eine sehr positive Entwicklung genommen. Ich freue mich daher sehr, dass die Landesaustellung 2011 einen weiteren positiven Impuls setzen wird", zeigt sich die Brucker SPNÖ-Bundesrätin und Bürgermeisterin der Bezirkshauptstadt Bruck/Leitha, Christa Vladyka, erfreut über den Beschluss des Landes. Die Landesausstellung mit dem Arbeitstitel "Erobern und entdecken, Imperatoren, Händler, Forscher" wird die vielfältigen Aspekte der Entwicklung und kulturellen Errungenschaften in Zusammenhang mit Eroberungen und Entdeckungen beleuchten. Die Ausstellung soll in Hainburg im Areal der Kulturfabrik und des alten Landesdepots mit den Hauptkooperationspartnern Museum Carnuntinum und dem Archäologischen Park Carnuntum stattfinden.****

"Die Sehenswürdigkeiten der Region erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Im Archäologischen Park Carnuntum konnte heuer schon die 100.000 Besucherin begrüßt werden. Die vielfältigen Angebote werden von den zahlreichen Gästen aus Nah und Fern gerne angenommen. Mit der Landesausstellung 2011 können noch weitere Facetten der bewegten Geschichte unserer Region den BewohnerInnen und den Gästen näher gebracht werden", so Vladyka weiter. "Der Tourismus wird in Niederösterreich ein immer stärkerer Wirtschaftsfaktor, der auch immer mehr Arbeitsplätze sichert. Die Landesausstellung in der Region Auland-Carnuntum wird sicher wesentlich dazu beitragen, die Wertschöpfung aus diesem wichtigen Wirtschaftzweig noch weiter zu steigern und unsere schöne Region noch mehr Gästen vorzustellen", so BRin Christa Vladyka abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002