Vorarlberg: Zeckenimpfaktion in den Apotheken verlängert

Schnelle Reaktion auf Ziegenkäse-Infektion - FSME-Impfstoff bis 30. August 2008 vergünstigt

Bregenz (OTS) - Zecken sind Parasiten, die für uns Menschen sehr gefährlich werden können. Sie lauern ihren Opfern vorzugsweise in Wäldern, Gärten und Parks auf - in einem Ausnahmefall in Vorarlberg sogar im Ziegenkäse. Aus gegebenem Anlass verlängert die Vorarlberger Apothekerkammer die heute, Donnerstag, auslaufende FSME-Impfaktion auf einen weiteren Monat.

Demnach wird der FSME-Impfstoff, der von 1. Jänner 2008 und bis 31. Juli 2008 zu einem stark vergünstigten Preis in allen öffentlichen Apotheken in Österreich abgegeben wurde, in den Vorarlberger Apotheken bis 30. August 2008 preisreduziert angeboten. "Die Impfung ist der einzige Schutz gegen die schwere Zeckenkrankheit FSME", sagt Mag. Jürgen Rzehak, Präsident der Vorarlberger Apothekerkammer. Rzehak: "Wir sehen die Verlängerung der Impfaktion als Service für unsere Kunden in einer nicht ganz alltäglichen Situation. Es war uns ein Anliegen, schnell zu reagieren."

Der FSME-Impfstoff ist noch bis 30. August sowohl für Kinder als auch für Erwachsene um über ein Drittel preisgünstiger. Der Impfstoff für Erwachsene kostet 25,90 Euro, der Impfstoff für Kinder 21,40 Euro. Im Rahmen der Impfaktion verzichten die Vorarlberger Apothekerinnen und Apotheker auf einen beträchtlichen Teil ihrer Spanne, um die wichtige Zeckenschutzimpfung zu diesem Sonderpreis anbieten zu können.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Apothekerkammer
Landesgeschäftsstelle Vorarlberg
0557443038 oder 0676/64 50 603

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | APO0023