Martinz: SPÖ-Chaos rund um den Koralmtunnel

SPÖ beweist wirtschaftliche Inkompetenz. Aufklärung über 250 Mio. Mehrkosten bei Koralmbahn. Streckenführung der Hochleistungsbahn bei Klagenfurt noch immer nicht klar.

Klagenfurt (OTS) - "Die Koralmbahn ist eines der wichtigsten Infrastrukturprojekte und rund um die Kosten sowie die Streckenführung gibt es nur Chaos. Faymann soll sich einmal mit den wesentlichen Dingen beschäftigen und Lösungen auf den Tisch legen", sagt heute LR Josef Martinz, nachdem heute bekannt wurde, dass die Kosten der Koralmbahn auf 5,25 Milliarden Euro klettern sollen.

"Eine Verteuerung von 250 Mio. Euro taucht nicht über Nacht auf. Die wirtschaftliche Inkompetenz der SPÖ bringt das nächste Chaos bei der Koralmbahn", so Martinz.

Denn Faymann sei bis dato sämtliche Antworten schuldig geblieben, wie die Hochleistungsbahn bei Klagenfurt verlaufen solle. "Die Hochleistungs-bahn steht vor den Toren von Klagenfurt und niemand weiß, wie es weiter-geht. Faymann lässt die Bevölkerung im Regen stehen", hält Martinz fest.

Klar sei auf jeden Fall, dass die HL-Bahn weder durch das Rosental noch durch die Schlafzimmer der Klagenfurterinnen und Klagenfurter donnern kann. "Der Zug muss unter die Erde. Vor Klagenfurt runter, nach Velden wieder raus", fordert Martinz. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 14
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0002