Faymann: Klare Fakten beim Koralmtunnel

Fehlinterpretation des Abgeordneten Amon; keine Änderung der Finanzierung der Koralmbahn, erst der Rahmenplan 2007 ermöglichte das Projekt

Wien (OTS) - In Reaktion auf die Aussagen von Werner Amon zum Koralmtunnel stellt Verkehrsminister Werner Faymann fest: "Die Finanzierung des Koralmtunnels ist wie bisher gesichert und unterliegt auch keiner Änderung. Bei den genannten 250 Mio. Euro handelt es sich um ein eigenes Projekt, das nicht im unmittelbarem Zusammenhang mit der Koralmbahn steht".

Die gemeinte "Flughafenschleife" bei Graz, befinde sich nicht im Koralmbahn-Projektumfang, ist nicht im Koralmbahnvertrag und damit auch nicht im gemeinsam mit dem Finanzminister Molterer präsentierten Rahmenplan 2008-2013 enthalten. Die Realisierung dieses Abschnittes erfolgt erst im Anschluss an die Fertigstellung der Koralmbahn. Erst mit dem im letzten Jahr von Verkehrsminister Faymann vorgelegten Rahmenplan 2007-2012 wurde eine Finanzierung der Koralmbahn überhaupt verbindlich möglich. Dieser sehe auch eine Wertsicherung und projektorientierte Risikozuschläge vor.

"Die Argumentation des Abgeordneten Werner Amon basiert damit auf einer Fehlinterpretation klarer Fakten", schließt Verkehrsminister Faymann.

Rückfragen & Kontakt:

Marcin Kotlowski
Pressesprecher
BM für Verkehr, Innovation und Technologie

Tel.: 0171162-658114; 06643802566
E-Mail: marcin.kotlowski@bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001