Vilimsky zu Westenthaler: Die Demontage hat begonnen - der BZÖ-Chef wird von Haider und Konsorten "abmontiert"!

Nach Gerichtsurteil ist Westenthaler endgültig rücktrittsreif - auch BZÖ-Obmann dürfte er die längste Zeit gewesen sein!

Wien, 29-07-2008 (fpd) - Die parteiinterne Demontage hat begonnen! Nach ziemlich genau zwei Jahren an der Spitze des orangen Faschingsvereins BZÖ steht Peter Westenthaler vor den Trümmern seines Schaffens. Viel ist davon nicht geblieben - außer einer nicht rechtskräftigen Verurteilung zu neun Monaten bedingter Haft, so heute der Generalsekretär der FPÖ, NAbg. Harald Vilimsky.

Viel interessanter sei in diesem Zusammenhang die Frage, wie es jetzt innerhalb des orangen Haidervereins weitergehe, wenn sein Adlatus und stv. Bundesobmann Petzner nicht ausschloss, daß auch der Parteivorsitz von Westenthaler vakant sein könne. Ein Novum der Parteipressearbeit sei zudem die Tatsache, daß heute um 15.30 Uhr eine Pressekonferenz in Klagenfurt (Petzner) und eine Pressekonferenz in Wien (Grosz) zu selbigen Thema abgehalten werde. Versuchen die Spalter also eine weitere Spaltung? Für Unterhaltung im letzten Akt der orangen Schmierenkomödie sei also gesorgt, so Vilimsky abschließend. (Schluß)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0003