AMS Wien erwartet stabile Arbeitsmarktdaten für Herbst

Offene Stellen im ersten Halbjahr stark gestiegen

Wien (OTS) - "Ich rechne mit einer stabilen Entwicklung für den Wiener Arbeitsmarkt", erklärte Claudia Finster, Leiterin des Arbeitsmarktservice Wien, heute, Dienstag, anlässlich des Arbeitsmarktgipfels von Sozialpartnern und Wirtschaftsforschern. Zwar werde sich das abflauende Konjunkturhoch auch auf die Arbeitsmarktlage auswirken, im laufenden Jahr jedoch sollten die Arbeitslosenzahlen noch nicht oder nur geringfügig steigen.

Die Arbeitslosenquote in der Bundeshauptstadt nach nationaler Berechung liegt derzeit bei 7,2 Prozent, vor einem Jahr waren es 8,1 Prozent. Im Halbjahresdurchschnitt waren heuer in Wien 76.426 Personen arbeitslos gemeldet, um 7.221 weniger als noch vor einem Jahr. Auch die Jugendarbeitslosigkeit ist stark zurückgegangen, und zwar um 8,1 Prozent. Waren im ersten Halbjahr 2007 im Durchschnitt noch 9.529 Personen jünger als 25 Jahre arbeitslos gemeldet, so sind es heuer 8.753. Die Branchen, in denen die Arbeitslosigkeit heuer am kräftigsten gesunken ist, sind die Bereiche Büroberufe, Elektro und Metall, Reinigung sowie Tourismus.

Die offen gemeldeten Stellen haben sich in den ersten sechs Monaten 2008 um 17,6 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2007 erhöht: Exakt 38.720 waren es diesmal nach 32.935 im Vorjahr. "Damit liegen wir bei unserem Ziel, heuer 70.000 Stellen zu akquirieren, über Plan", so Finster.

Um einer Konjunkturabschwächung gegenzusteuern, setzt das AMS Wien auf eine Reihe bewährter Instrumente. Finster: "Sehr gute Erfolge erzielen wir mit den Einstellungsbeihilfen, die in 70 Prozent für langfristige Dienstverhältnisse sorgen." Das höchste Risiko, den Arbeitsplatz zu verlieren, tragen schlecht qualifizierte Personen. Hier unterstützt das AMS Wien mit zahlreichen Programmen zur Höherqualifizierung.

Rückfragen & Kontakt:

AMS Wien
Dr. Hans-Paul Nosko
Tel.: +43 1 87871-50114
hans-paul.nosko@ams.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMW0001