Hitzetipps der Wiener Spitäler und der Wiener Rettung

Wien (OTS) - Die außergewöhnlich hohen Temperaturen der nächsten Tage können für viele Menschen belastend sein. Der Wiener Krankenanstaltenverbund und die Rettung haben eine Reihe von kühlenden Tipps für die Wiener Bevölkerung zusammengestellt:

Ausreichende und regelmäßige Flüssigkeitszufuhr: täglich mindestens zwei Liter Flüssigkeit zu sich nehmen; Wasser, verdünnte Obst- und Gemüsesäfte trinken; Tee (Früchtetee, Grüntee, Kräutertee) lauwarm trinken; Kaffee und schwarzen Tee
nur in geringen Mengen zu sich nehmen; Alkohol und eiskalte Getränke vermeiden

Leichte Speisen: Salate, Früchte, Gemüse und Fisch bevorzugen; Milchprodukte, wie Joghurt und Buttermilch, zu sich nehmen; Vermeidung von fetten Speisen

o Gesunde und schmackhafte Rezepte unter: http://bewussteernaehrung.wienkav.at

Luftbewegung kühlt: am frühen Morgen oder in der Nacht lüften; tagsüber Fenster eher geschlossen halten, dazwischen nur kurzzeitig lüften; Ventilatoren verwenden, aber nicht ständig im direkten Luftzug sitzen ("steifer Nacken")

Erfrischung zwischendurch: Handgelenke und Unterarme ein paar Minuten unter fließendes kühles Wasser halten; kühle Fußbäder machen; ein feuchtes Tuch im Nacken oder auf der Stirn erfrischt
und kühlt; gelegentlich die Beine hochlagern

HausärztInnen aufsuchen: bei ersten Anzeichen von Schwindel oder Übelkeit umgehend die/den HausärztIn aufsuchen. (Schluss) bw

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Krankenanstaltenverbund/Presse
Birgit Wachet, Tel.: 01/40409-70055
E-Mail: birgit.wachet@wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007