BZÖ Kärnten Pressedienst: Wiener Putsch in der FPÖ Kärnten!

Klagenfurt (OTS) - Jene, die lauthals gegen die Ausschaltung der Demokratie bei der Beschlussfassung des EU-Reformvertrages gewettert haben, sind im eigenen Haus die größten Antidemokraten, die man sich vorstellen kann. Denn die Spatzen pfeifen es längst von den Dächern der Kärntner FPÖ-Parteizentrale: Ein Wiener Putsch hat in der Kärntner FPÖ stattgefunden! Der von der FPÖ Kärnten als Spitzenkandidat nominierte Karl-Heinz Klement soll von der FPÖ-Bundespartei kurzerhand wieder vom ersten Listenplatz entfernt worden sein!

So sieht also gelebte Demokratie in der FPÖ aus: Die FPÖ Kärnten entscheidet demokratisch im Rahmen ihrer gewählten Gremien und nominiert einen Spitzenkandidaten, die blaue Bundespartei ignoriert diese demokratische Entscheidung und krempelt in einem Willkürakt die Kärntner Liste um! Man denkt sich seinen Teil über die angeblichen Kämpfer für Demokratie und Freiheit in der Tradition von 1848.

Und Karl-Heinz Klement darf man wohl schon jetzt zum Ende seiner politischen Karriere in der FPÖ beglückwünschen: In Kärnten nach hinten gereiht und angeblich auch auf der Bundesliste an aussichtsloser Stelle. Das wird freundlich gesagt schwierig und ist ehrlich gesagt aussichtslos...

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0001