Grüne Wien fordern kostenlose Kinderbetreuung ab Jänner 2009

Vassilakou: Jetzt Notfallplan umsetzen

Wien (OTS) - Die Klubobfrau der Grünen Wien, Maria Vassilakou, fordert zur Lösung der Kindergartenmisere in Wien die Umsetzung eines Notfallplans. Die Eckpfeiler: Die Kinderbetreuung muss ab Jänner 2009 kostenlos werden, die Ausbildung zur Kindergartenpädagogin, zum Kindergartenpädagogen muss dringend reformiert, der Berufsstand attraktiviert werden. "Die Beiträge der Eltern machten im Jahr 2007 grob geschätzt 70 Millionen Euro aus. Allein der Überschuss aus den kommunalen Gebühren wie Müll, Abwasser und Wasser beträgt rund 150 Millionen Euro. Das Geld für die Finanzierung der kostenlosen Kinderbetreuung wäre also vorhanden. Wir fordern daher die Umsetzung der kostenlosen Kinderbetreuung in Wien ab 2009", so Vassilakou.

Die Kinder- und Jugendsprecherin der Grünen Wien, Claudia Smolik fordert auf Bundesebene zusätzlich eine Reform der Ausbildung zur Kindergartenpädagogin, zum Kindergartenpädagogen. "Die Kinderbetreuung ist eine große Chance für die Entwicklung unserer Kinder, nicht nur für den Spracherwerb. Vor allem dafür müssen die Fachkräfte entsprechend ausgebildet werden. Der Beruf KindergartenpädagogIn muss dringend attraktiviert, die Bezahlung verbessert werden", so Smolik. "Die derzeitige Personalnot und die hohen Kosten für junge Familien sind ein trauriges Beispiel für die realitätsferne Sozialpolitik von Bürgermeister Häupl."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat, 0664 831 74 49
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0001