Liesing: Teil-Sonnenfinsternis mit Astronomen ansehen!

Himmelsbeschau am 1.8. (10.30 Uhr), Info: 889 35 41

Wien (OTS) - Zur Beobachtung einer partiellen Sonnenfinsternis
laden die ehrenamtlichen Mitarbeiter des "Astronomischen Büro Wien" am Freitag, 1. August, ein. Interessierte jeden Alters können das seltene Himmelsschauspiel gemeinsam mit Fachleuten im "Freiluftplanetarium Sterngarten Georgenberg" (in Wien 23., Georgsgasse, Ecke Rysergasse) verfolgen. Astronomen erläutern die Ursachen für das Zustandekommen einer Sonnenfinsternis und verdeutlichen den genauen Ablauf mit einer computergesteuerten Projektion. Jeder Besucher muss einen geeigneten Blendschutz, etwa eine Spezialbrille aus dem Optik-Fachhandel, mitbringen. Bei ungeschützten Blicken drohen arge gesundheitliche Schäden. Beginn der Veranstaltung ist um 10.30 Uhr. Treffpunkt ist der Aufgang zur "Wotruba-Kirche" auf dem Georgenberg, der Weg zur Planetariumsanlage ist nicht weit. Die Teilnahme ist gratis. Information: Telefon 889 35 41 (Astronomisches Büro Wien).

Während in fernen Landen (Arktis, Nord-/Mittelasien...) eine totale Sonnenfinsternis zu sehen ist, macht in Österreich der bedeckte Sonnendurchmesser maximal zwanzig Prozent aus. Wenn der Mond vor die Sonne tritt und so eine Verdunkelung bewirkt, beeindruckt dieses Himmelsgeschehen Jung und Alt. Das Team des "Astronomischen Büro Wien" (Leitung: Prof. Hermann Mucke) ist immerzu gerne bereit, interessierte Laien in die Hintergründe von Vorkommnissen am Himmelszelt einzuweihen. Am Freitag gehen die Fachleute auch auf Sonnenfinsternisse in der Vergangenheit ein. Liebevoll gestaltete Info-Blätter händigen die Astronomen ihren Gästen kostenfrei aus. Schlechtes Wetter ist kein Grund für eine Absage, die Himmelskundigen haben vorsichtshalber ein Ersatz-Programm in der nahen "Wotruba-Kirche" vorbereitet. Wer Fragen zu dem Treffen hat, kontaktiert das "Astronomische Büro Wien" per E-Mail:
astbuero@astronomischesbuero-wien.or.at .

o Allgemeine Informationen: Astronomisches Büro Wien: http://members.ping.at/astbuero/

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002