ARBÖ: "Hilfe, die Bayern kommen" - Ferienstart bringt längste Staus dieses Sommers

"Formel 1"-Grand-Prix in Ungarn und Hans Theessink-Konzert als Veranstaltungs-Höhepunkte

Wien (OTS) - Am kommenden Wochenende starten im größten deutschen Bundesland Bayern die rund sechswöchigen Sommerferien. Am Samstag, den 2. August 2008, werden vor allem die Transitrouten in Westösterreich die stärkste Reisewelle des Sommers "erleben".

Besonders betroffen wird wieder die Tauernautobahn (A10) sein, so die Erfahrungen der ARBÖ-Verkehrsexperten. Vor dem einröhrigen Tauerntunnel ist ab den frühen Morgenstunden mit Blockabfertigung zu rechnen - Staus von 20 oder mehr Kilometern scheinen so gut wie sicher. Aber auch auf der Brennerautobahn (A13) und Inntalautobahn (A12) in Tirol werden die Reisenden Samstag-Vormittag sehr viel Geduld benötigen. Als Hauptstaustelle zeigt sich erfahrungsgemäß die Maustelle Schönberg auf der Brennerautobahn. Die Mitarbeiter des ARBÖ-Verkehrsdienstes werden an beiden Wochenenden wieder einmal alle Hände voll zu tun haben um die "Staugeplagten" mit Informationen, Getränken und Spielsachen für die Kleinen zu versorgen. Weitere Staustrecke: die Fernpassstrecke (B179). Nadelöhre sind der Grenztunnel Vils/Füssen und der Lermoosertunnel, wissen die ARBÖ-Stauberater.

Im benachbarten Bayern wird es vor allem auf den Verbindungen München-Salzburg (A8) und der Verbindung Rosenheim-Kufstein (A93) jeweils im gesamten Verlauf "Bitte warten!" heißen. Beim südlichen Nachbarn - in Südtirol, ist die Staustrecke Nummer 1 die Brennerautoahn (A22) und hier vor allem die Maustelle Sterzing.

Ungarn-Grand-Prix zieht Tausende ins östliche Nachbarland

Am Sonntag, 3. August findet der "heimliche Heim-Grand-Prix" der Österreicher am Hungaro-Ring bei Budapest statt. Zum Start des 11. Saison-Rennens werden Zehntausende Zuschauer erwartet. Da auch in Ungarn auf den Autobahnen Vignettenpflicht gilt, werden sich viele mit dem Pickerl bei der Einreise ins östliche Nachbarland eindecken. Daher erwarten die Verkehrexperten des ARBÖ vor allem am Samstag und auch am Sonntag vor den Verkaufstellen der Vignette im Bereich des ehemaligen Grenzüberganges Nickelsdorf / Mosonmagyarovar erhebliche Verzögerungen.

Ztwl.: Hans Theessink-Konzert und Auftritte der "Söhne Mannheims" sorgen für Staus in Wien, Oberösterreich und Steiermark

Die Afrika-Tage auf der Donauinsel werden mit einem Konzert von Hans Theessink am Freitag, 1 August 2008, Tausende Besucher in die Bundeshauptstadt locken.

Fans der etwas anderen Musik werden auch bei den beiden Österreich-Konzerten der Söhne Mannheims auf ihre Kosten kommen: Die Band rund um Xavier Naidoo wird sowohl am Freitag, 1. August auf der oberösterreichischen Burg Clam, als auch am Samstag, 2. August in Graz im Veranstaltungszentrum Reinighaus zahlreiche Fans anlocken. Vor allem in Graz und Wien sollte möglichst auf die öffentlichen Verkehrsmittel umgestiegen werden. Bei der Anreise zur Burg Clam muss mit längeren Verzögerungen rund um das Veranstaltungsgelände und durch die Parkplatzsuche gerechnet werden.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 89 12 17
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001