Neue "KÄRNTNER TAGESZEITUNG" - Kommentar: "Umgangsformen" eines Diktators (von Michael Geistler-Quendler)

Ausgabe 25.Juli 2008

Klagenfurt (OTS) - Die internationale Gemeinschaft wird nicht
müde, Muammar al Gaddafi auf diplomatischem Parkett zu hofieren. Besucht er ein europäisches Land, wird ihm der rote Teppich ausgerollt, man reißt sich um Arrangements mit dem Revolutionsführer, und sei der Preis dafür auch noch so hoch. Mit wem man es da wirklich zu tun hat, rückt erst wieder so richtig ins Bewusstsein, wenn Gaddafi zeigt, was er unter "Umgangsformen" versteht: Drohungen, Willkür, diktatorische Attitüden, Ultimaten und Erpressung.

Nun stellte er sein Verständnis von bilateraler Kommunikation wieder einmal unter Beweis, indem er ankündigte, der Schweiz den Ölhahn zuzudrehen, weil sein Sohn in dem Land festgenommen wurde. Ungeachtet der Verdachtsmomente solle der Fall "binnen Stunden" zu den Akten gelegt werden, so die unverblümt geäußerte Forderung. Dieses eindeutige Bild vor Augen, sollten Europas Spitzen sich überlegen, wie sinnvoll ein Kniefall nach dem anderen vor dem libyschen Machthaber ist.

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Tageszeitung
Chefredaktion
Tel.: 0463/5866-502
redaktion@ktz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KTI0001