Plassnik: "Willkommen zurück in Wien, Dragan Velikic!"

Außenministerin zur baldigen Rückkehr des serbischen Botschafters nach Wien

Wien (OTS) - "Das ist eine erfreuliche und lange überfällige Entscheidung", begrüßte Außenministerin Ursula Plassnik den heutigen Beschluss der serbischen Regierung, die als Reaktion auf die Anerkennung des Kosovo abgezogenen Botschafter Serbiens in die EU-Staaten zurückkehren zu lassen. "Wir haben immer unterstrichen, dass wir diese Maßnahme für falsch halten. Serbien hat sich damit vor allem selbst behindert. Nun wird unseren Beziehungen wieder jener Stellenwert eingeräumt, den auch wir ihnen beimessen. Serbien und Österreich verbindet ein dichtes Beziehungsgeflecht - politisch, wirtschaftlich, kulturell und vor allem menschlich. Das macht uns zu Freunden und Nachbarn - auch ohne gemeinsame Grenze. Dieses enge Verhältnis zu pflegen und zu intensivieren, lässt sich besser gemeinsam - von beiden Seiten - bewerkstelligen. Botschafter Dragan Velikic wird sich hier wieder auf bewährte und engagierte Weise einbringen."

"Wir haben uns nie von unserem hartnäckigen Kurs der Ermutigung und Unterstützung Serbiens abbringen lassen", fuhr die Außenministerin mit Hinweis auf den österreichischen Beitrag zur internen EU-Debatte sowie die österreichischen Initiativen zur Förderung des kulturellen Austausches und Programme zugunsten der serbischen Jugend hin, die sie auch am 29. Mai nach Belgrad und Novi Sad führte. "Wir waren und bleiben ein Anwalt der Interessen Serbiens in der EU. Denn Serbien ist ein Teil unseres neuen Europa. Wir werden daher nicht nachlassen, Serbien auf seinem europäischen Reformweg zu begleiten und bestmöglich zu unterstützen. Die jüngsten Schritte seitens der serbischen Regierung sind ermutigend und zeigen, dass das Land seinen Annäherungskurs nunmehr nachhaltig beschleunigen will."

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für europäische
und internationale Angelegenheiten
Mag. Alexander Schallenberg
Pressesprecher der Außenministerin
Tel.: ++43 (0) 50 1150-3265
Fax: ++43 (0) 535 50 91
kabbm@bmeia.gv.at
http://www.aussenministerium.at
http://www.bmeia.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0001