STAS schließt erstes Halbjahr 2008 erneut mit überdurchschnittlichem Wachstum ab

Reilingen/Wels (OTS) - Die STAS GmbH in Reilingen, führender Anbieter für Business-Intelligence-Lösungen im Mittelstand, konnte das erste Halbjahr 2008 erneut mit überdurchschnittlichem Wachstum abschließen. In den ersten sechs Monaten überstieg der Umsatz des Unternehmens bereits 2,9 Millionen Euro, nach 2,3 Millionen im ersten Halbjahr 2007. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von 25,5% - und damit ein Wachstum deutlich über dem Marktdurchschnitt. 39 mittelständische Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz entschieden sich für STAS CONTROL, darunter auch überzeugte SAP-Anwender wie die FEINGUSS BLANK GmbH aus Riedlingen oder die Bette GmbH & Co. KG aus Delbrück.

"Unsere sehr erfreuliche Umsatzentwicklung ergibt sich hauptsächlich aus dem florierenden Neukundengeschäft, speziell im Umfeld von SAP-Kunden. Die Einführung von BI- und CPM-Lösungen mit Schnellstartgarantie kommt bei diesen Unternehmen besonders gut an", analysiert Uwe Schulze, Geschäftsführer von STAS, die Ergebnisse. "Niemand muss Unsummen in Beratertage für erste Analysen zur Vorbereitung einer Einführung investieren. Dank des vordefinierten und durchgängigen Data Warehouse, branchenspezifischer OLAP-Würfel für die verschiedensten Abteilungen und Aufgabenstellungen, erprobter Standardschnittstellen zu ERP-Systemen wie SAP sowie zahlreicher vorkonfigurierter Standardberichte garantieren wir die produktive Einführung zum Fixpreis."

STAS CONTROL ist eine branchenspezifische, schlüsselfertige und plattformunabhängige Softwarelösung zur Planung, Analyse und Steuerung mittelständischer Unternehmen, mit der alle relevanten Daten, Kennzahlen und Trends nach verschiedenen Kriterien ausgewertet und analysiert werden. Angefangen bei Business Intelligence (BI) mit kennzahlenorientiertem Berichtswesen oder Management-Informationssystem bis hin zur Unternehmensplanung & -steuerung (CPM) deckt STAS CONTROL sämtliche Anforderungen ab.

Um das erfreuliche Wachstum des Unternehmens auch mittelfristig abzusichern, ist die Ausbildung von Nachwuchskräften seit dem Jahr 2000 integraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie der STAS GmbH. "Zum einen leisten wir damit einen Beitrag für die Gesellschaft, zum anderen brauchen wir ganz dringend weitere gut ausgebildete Mitarbeiter", betont Uwe Schulze. "Derzeit hindert uns eigentlich nur der Mangel an erfahrenen Mitarbeitern daran, unser Wachstum noch weiter zu steigern."

Mehr zu STAS unter www.stas.at

Rückfragen & Kontakt:

STAS GmbH, Jens Arnold, arnold@stas.de
creaPower OG, Andrea Drescher, presse@creapower.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CRP0001