Lunacek: Europa darf Beschränkung der Medienfreiheit in China vor Olympia nicht unterstützen

Grüne: Abschaltung von chinesischsprachigem TV-Sender durch Eutelsat muss sofort rückgängig gemacht werden

Wien (OTS) - "Vor der Olympiade in Peking unternimmt die
chinesische Regierung trotz gegenteiliger Behauptungen offenbar weitere Versuche, die Medienfreiheit einzuschränken", kommentiert Ulrike Lunacek, die außenpolitische Sprecherin der Grünen, die Abschaltung des privaten, chinesischsprachigen Senders NTDTV (New Tang Dynasty TV) und die Verhaftung des Internet-Dissidenten Du Daobin. "Besonders ärgerlich ist, dass europäische Firmen wie Eutelsat durch die Einstellung der Satellitenübertragung von NTDTV diese Politik unterstützen", betont Lunacek und verweist in diesem Zusammenhang auch auf den Rückzieher der österreichischen Post vor einigen Jahren, eine Dalai Lama-Briefmarke herauszugeben. "Ich fordere Eutelsat dringend auf, die Ausstrahlung von NTDTV nach Asien wieder zu ermöglichen."

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003