VP-Dworak ad SP-Ludwig: "ÖVP redet Gemeindebau-Mieter nicht schlecht"

Lassen uns von der SPÖ sicher keinen Maulkorb umhängen

Wien (OTS) - "Die ÖVP Wien redet die Mieterinnen und Mieter in Gemeindebauten sicher nicht schlecht, wie uns das SP-Wohnbaustadtrat Ludwig in populistischer Wahlkampfrhetorik unterstellt. Ebenso wenig machen wir Politik auf ihre Kosten. Diesen Job besorgt schon die Wiener Rathaus-SPÖ, wenn man sich die Gebührenlawine ansieht, die die Sozialisten über die Wienerinnen und Wiener losgetreten haben", kommentiert ÖVP Wien Gemeinderat Bernhard Dworak die haltlosen Angriffe des Wohnbaustadtrats gegen die ÖVP.

"Ludwig ist hier natürlich in der misslichen Lage, die zahllosen Fehler seines Vorgängers als Wohnbaustadtrat, Minister Faymann, verteidigen und schön reden zu müssen."
"Wir zeigen genau die Probleme in den Gemeindebauten auf, die durch die verfehlte Wohnbau- und Sozialpolitik der SPÖ in den vergangenen Jahren entstanden sind. Zahlreiche Reaktionen von Bewohnern von Gemeindebauten - auch über unser Bürgerservice - bestätigen, dass wir damit völlig richtig liegen. Denn die Zustände in den Gemeindebauten sind keineswegs so paradiesisch, wie uns die gesamte Wiener SPÖ immer glauben machen will. Ob Schimmelbildung in den Wohnungen, Lärm, Schmutz, vernachlässigte Pflege der Grünflächen, Verwendung von Gemeinschaftseinrichtungen durch Unberechtigte - und all das bei ständig steigenden Gebühren: Die Beschwerden der Mieterinnen und Mieter häufen sich. Wir werden uns hier sicher von der SPÖ keinen Maulkorb umhängen lassen und weiterhin auf Seiten der Mieterinnen und Mieter konsequent gegen die Fehler und Versäumnisse der SPÖ im sozialen Wohnbau ankämpfen", so Dworak abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 60
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001