WKÖ: "Kinder Business Week" - Wirtschafts-Spielplatz für künftige Unternehmer

"Kinder Business Week" bietet Einblick in verschiedene Berufsbilder und nimmt Kindern die ‚Angst’ vor dem Begriff ‚Wirtschaft’

Wien (PWK572) - Zum dritten Mal veranstaltet die Wirtschaftskammer Österreich diese Woche (21.-25. Juli) die "Kinder Business Week". Unter dem Motto "Entdecke das Geheimnis des Erfolges" haben 8- bis 14-jährige Kinder heuer wieder die Möglichkeit in die Welt erfolgreicher Unternehmen hineinzuschnuppern und die Top-Manager des Landes kennenzulernen.

"Es ist wichtig, dass unsere Kinder schon früh einen Einblick in verschiedene Berufsbilder bekommen und wir ihnen die ‚Angst’ vor dem Begriff ‚Wirtschaft’ nehmen, damit ihnen später die richtige Berufswahl leichter fällt", betonte die Präsidentin der Wirtschaftskammer Wien, Brigitte Jank, anlässlich der heutigen Eröffnungspressekonferenz. Die Kinder von heute, sind die Unternehmer und Manager von morgen, die Berufswahl unter Jugendlichen falle in Österreich aber immer noch sehr traditionell aus. So entscheide sich etwa die Hälfte aller Mädchen für einen von drei Lehrberufen -Friseurin, Einzelhandels- oder Bürokauffrau. Tatsächlich gibt es aber alleine bei den Lehrberufen eine Auswahl von 270 Alternativen. Diese sollen bei der "Kinder Business Week" - dem "Wirtschafts-Spielplatz" für künftige Unternehmer - den Kindern und Jugendlichen näher gebracht werden, wobei in den verschiedenen Workshops immer der Spaßfaktor im Vordergrund steht.

Je früher Kinder mit Wirtschaft in Berührung kommen, desto eher verstehen sie und desto besser werden sie sich später einmal darin bewegen können. "Das ist wichtig, da Österreich im globalen Wettbewerb nur mit Qualität, Kreativität und Innovationskraft bestehen kann", so Jank. Genau das müsse unseren Kindern vermittelt werden und die "Kinder Business Week" zeigt den Weg, wie es geht. Auch für die teilnehmenden Unternehmer und Manager ist die "Kinder Business Week" ein wichtiger Lernprozess. "Einige haben mir erzählt, dass sie sich auf die Workshops mit den Kindern intensiver als auf so manche Vorstandssitzung vorbereiten, weil Kinder offenere und konkretere Fragen stellen", so Michael Landertshammer, Leiter des Wirtschaftsförderungsinstitus (WIFI) und der Bildungspolitischen Abteilung der WKÖ.

Staatssekretärin Christine Marek, wies darauf hin, dass "Veranstaltungen wie die ‚Kinder Business Week’ besonders wichtig sind, da sie den Kindern die Augen für ein breiteres Berufsspektrum öffnen. Wichtig ist, dass die Kinder früh lernen, eigenständig zu arbeiten und auch Verantwortung übernehmen, denn je früher sie lernen, selbstständig zu denken, umso selbstverständlicher wird es für sie." Die "Kinder Business Week" der WKÖ, die heuer im Gewerbehaus der Wirtschaftskammer Wien stattfindet, ist ein weltweit einzigartiges Projekt, das nach der erfolgreichen erstmaligen Durchführung mittlerweile sogar von der EU als EU-Benchmark - als Vorzeigemodell - ausgezeichnet wurde. (BS)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Abteilung für Bildungspolitik
Dr. Michael Landertshammer
Tel.: (++43) 0590 900-3573
Fax: (++43) 0590 900-261
bp@wko.at
http://wko.at/bp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002