Kopietz: Schmutzkübelattacken gegen Wien sind zurückzuweisen!

Wien (SPW) - "Wie groß muss die Neuwahl-Nervosität in der Lichtenfelsgasse sein? Schon fast täglich werden die Chargen aus der Wiener ÖVP vorgeschickt, um einen üblen Schmutzkübelwahlkampf der Marke Missethon zu eröffnen - mit üblen Anfeindungen und Schlechtmacherei gegen Wien. Aber das ist ja bekanntlich die einzige Spezialität der Wiener ÖVP," kritisierte der Wiener SPÖ Landesparteisekretär, LAbg. Harry Kopietz am Montag entsprechende Aussagen von Wiener VP-Spitzen.

"Die Wiener Sozialdemokratie hat erst kürzlich umfassende und konkrete Visionen für das Wien der Zukunft vorgestellt. Im Gegensatz dazu fällt der Wiener ÖVP zu Zukunftsthemen rein gar nichts ein -dieses Versagen wird dann mit polemischen Anfeindungen kaschiert. Aber die Wienerinnen und Wiener durchschauen dieses doppelte Spiel! Den übereifrigen Befehlsempfänger der ÖVP-Bundespartei auf Wiener Ebene sei gesagt: In der politischen Arbeit zählen immer die besseren Argumenten, nicht bloße Anpatzerei auf Kosten dieser Stadt!" (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-222
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002