Rudolfsheim-Fünfhaus - SP-Klicka: "Wohnprojekt in der Johnstraße ist kein autonomes Projekt"

Stadt möchte jungen Erwachsenen Perspektiven für die Zukunft bieten

Wien (SPW-K) - "Das Wohnprojekt für junge Erwachsene in der Johnstraße 45 in Rudolfsheim-Fünfhaus war nie als autonomes Projekt geplant", stellt die Vorsitzende des gemeinderätlichen Gesundheits-und Sozialausschusses, SP-Gemeinderätin Marianne Klicka klar. "Das ist auch in allen wörtlichen Protokollen und Aussendungen der Vergangenheit nachzulesen. In der Johnstraße 45 wird es keinen öffentlichen Veranstaltungsraum geben. Die Bewohnerinnen und Bewohner haben sich an klare Regeln zu halten."

Das Projekt in der Johnstraße 45 ist nur eines von mehreren sozial betreuten Wohnprojekten in Wien. "Wie bei all diesen Projekten ist der 'Fonds Soziales Wien' Ansprechpartner - und das wird sich auch nicht ändern!", sagt Klicka. Die Stadt hat dieses Projekt ermöglicht, um jungen Erwachsenen eine Zukunft bieten zu können. "Das Wohnprojekt in der Johnstraße beruht auf Freiwilligkeit. Es wird niemand gezwungen, dort zu wohnen. Wer dort allerdings wohnt, hat sich an Regeln zu halten."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.atSPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002