Wiener ÖVP präsentiert "Bibliothek der Versäumnisse"

Wien (OTS) - Heute, Montag, stellte der Klubobmann der ÖVP Wien, Dr. Matthias Tschirf, im Rahmen eines Medientermins das "rot:buch Wien" vor. Die Volkspartei möchte so auf etwaige "Versäumnisse, Nachlässigkeiten und Geldvernichtungsaktionen der Stadt Wien" in gebundener Form aufmerksam machen.

Von "Steuervernichtung" und "Gesundheitsmisere"

Heute wurden die ersten zwei Bände dieser speziellen ÖVP-Publikationsreihe vorgestellt. Diese würden sich im Speziellen mit "Steuergeldvernichtung" und "Gesundheits- und Sozialmisere" auseinandersetzen, erklärte Tschirf. In Wien würde ohnehin nur kassiert statt regiert werden, so der Klubobmann weiter. Wien hätte österreichweit seit Jahren die höchste Arbeitslosigkeit und das niedrigste Wirtschaftswachstum. Im Gegenzug werde die Wirtschaft aber nicht entlastet. Besondere Verschwendungen ortet Tschirf u. a. bei der Sanierung des Ronachers, der Neugestaltung des Riesenradplatzes, den Personalkosten des Hanuschkrankenhauses und einem kostenintensivem Krankenanstaltenverbund.

Weitere Informationen: ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien, Tel.:
4000/81 913, E-Mail: gerhard.zeinitzer@oevp-wien.at , im Internet:
www.oevp-wien.at/ . (Schluss) cwk

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Werner C. Kaizar
Tel.: 4000/81087
E-Mail: christoph.kaizar@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006