Festspiele für Jedermann - Siemens Fest>Spiel>Nächte am Kapitelplatz

Wien (OTS) -

  • Opernhighlights kostenlos und unter freiem Himmel direkt am Salzburger Kapitelplatz
  • Karajan-Schwerpunkt mit umfangreichen Highlights
  • Erstmals Vorführung von Opernfilmen für Kinder

Auch im Jahr 2008 veranstalten die Salzburger Festspiele, der ORF Salzburg und Siemens Österreich das schon traditionelle Festspielkino-Openair in der Salzburger Altstadt. Ab dieser Woche Samstag, 26. Juli werden bis zum 17. August 2008 wieder Festspielproduktionen als Open-Air-Übertragungen auf einer Großbildleinwand am Salzburger Kapitelplatz gezeigt. Auch wer keine der begehrten Karten für die Salzburger Festspiele ergattern konnte, kann im Rahmen der heurigen Siemens Fest>Spiel>Nächte neben älteren auch diesjährige Produktionen erleben: Das Publikum erwartet ein Programm von erlesener Qualität. Die Opern-Highlights aus dem aktuellen Festspieljahr ("Otello", "Roméo et Juliette" und "Don Giovanni") sind auf der Großleinwand unter freiem Himmel ebenso zu sehen wie denkwürdige Opernproduktionen, die noch im vergangenen Jahrhundert unter Maestro Herbert von Karajan entstanden sind. Um auch den Kleinsten unter uns den Zugang zur Kultur zu ermöglichen, wird dieses Jahr erstmals das Siemens Kinder>Festival stattfinden. Dabei werden in der Universität Salzburg Opernfilme für Kinder gezeigt. Der Eintritt ist jeweils frei.

Die Siemens Fest>Spiel>Nächte haben sich zu einem festen Bestandteil des Salzburger Festspielsommers entwickelt. Täglich übertragen ORF Salzburg und Siemens Österreich Produktionen der Salzburger Festspiele in perfekter HDTV- und Tonqualität auf eine Großbildleinwand. Mehr als 2.000 Menschen genießen täglich die "Gratis-Festspiele" am Kapitelplatz. Dieses Jahr werden die Oper "Otello" mit Riccardo Muti am Dirigentenpult, Klassiker wie der "Jedermann" mit Peter Simonischek und Veronica Ferres oder die umjubelte "La Traviata" zu sehen sein. Zum Finale der Siemens Fest>Spiel>Nächte am 16. und 17. August sind die Neuinszenierung des "Don Giovanni" sowie "Roméo et Juliette" mit Startenor Rolando Villazón zu sehen.

Karajan-Schwerpunkt

"Die diesjährigen Salzburger Festspiele stehen ganz im Zeichen des Herbert von Karajan-Gedenkjahres 2008. Ich freue mich auf die wertvollen Opernproduktionen des Dirigenten bei den Siemens Fest>Spiel>Nächten", so Brigitte Ederer, Vorsitzende des Vorstandes der Siemens AG Österreich. "Der ORF Salzburg feiert das heurige Karajan-Gedenkjahr, in dem er die wertvollsten TV-Schätze aus seinen Archiven holt und sie den tausenden Opernfans am Kapitelplatz zugänglich macht", freut sich Siegbert Stronegger, Landesdirektor ORF Salzburg.

Am 26. Juli starten die Siemens Fest>Spiel>Nächte mit dem Film "Karajan - oder die Schönheit, wie ich sie sehe" von Robert Dornhelm. Der Film erlaubt Einblicke in das private Umfeld des Maestros sowie bisher unveröffentlichte Archivaufnahmen und Konzertmitschnitte. Während der gesamten Dauer der Festspielnächte werden Opern-Produktionen zum 100. Geburtstag des Altmeisters gezeigt. Highlights sind dabei die TV- Aufzeichnungen der von Karajan dirigierten Opern "Carmen" aus dem Jahr 1967 und "Don Carlos" mit José Carreras aus dem Jahr 1986.

Kultur für Jedermann

"Wir sind sehr dankbar, dass Siemens durch seinen finanziellen Beitrag diese Öffnung der Festspiele möglich macht. Gerade ein hochpreisiges Festival wie wir kann damit alle Kulturinteressierten ohne finanzielle Schranken erreichen", freut sich Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler. "Wir wollen die Salzburger Festspiele einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen und mit unseren technischen Möglichkeiten mithelfen, Kultur für alle erlebbar zu machen", so Brigitte Ederer über das Kulturförderungskonzept von Siemens Österreich. In der Absicht Technologie als Transfermedium zu verwenden, um den Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen, hat Siemens gemeinsam mit den Salzburger Festspielen und dem ORF Salzburg vor sieben Jahren die Siemens Fest>Spiel>Nächte gegründet. Rund 40.000 Besucher verfolgen jedes Jahr die in modernster Audio- und Videotechnik gezeigten Opern- und Konzerthighlights.

Kultur auch für die Kleinsten

Im Rahmen der Siemens>Festspiel>Nächte werden dieses Jahr erstmals von 11. bis 17. August Opernfilme für Kinder an der Theologischen Universität Salzburg zu sehen sein. Unter dem Titel Siemens Kinder>Festival soll auch den Kleinsten der Zugang zu Kunst und Kultur ermöglicht werden. Gezeigt werden Filme von Kinderopern wie "Das Traumfresserchen" (11.August), "Aladdin und die Wunderlampe" (13. August) oder "Die Zauberflöte" für Kinder (16.August). Die Filme zeigen größtenteils Produktionen der Wiener Staatsoper. Die Vorführungen sind von 11. bis 17. August jeweils um 15 Uhr im Hörsaal 101 der Theologischen Universität Salzburg (Universitätsplatz 1, gegenüber großem Festspielhaus) zu sehen. Die Vorführungen eignen sich für Kinder ab 5 Jahren.

Siemens Österreich engagiert sich bereits seit mehr als 10 Jahren im Bereich der Kulturförderung für Kinder und Jugendliche. Ein Beispiel dafür sind die Kindermatineen in den Siemens Foren. Unter dem Motto "Kinder, Kultur, Technik: Mit Spiel und Interaktion gegen Schwellenängste und Technikscheu" bieten die Kindermatineen ein buntes Programm aus Technik, Wissen und Kultur. Von klassischer Musik bis zu Technik-Workshops reicht das Angebot. Siemens Österreich will Kindern damit einen verantwortungsbewussten Zugang zur Technik bieten. Die Kindermatineen finden einmal im Monat statt. Der Eintritt ist frei.

Seit 2005 ist das Unternehmen Hauptsponsor des Zoom Kindermuseum in Wien. Siemens und das Zoom Research Board, welches sich der wissenschaftlichen Erforschung des Themas "Kinder und neue Medien" widmet, untersucht in der Siemens mobile Zukunftsstudie, wie sich die Bilderflut und neue Technologien auf die Kommunikationsgewohnheiten von Kindern und Jugendlichen auswirken.

Klassik in der Altstadt

Die Opernübertragungen beginnen bei Einbruch der Dunkelheit, um 21.15 Uhr. Davor, ab 19.30 Uhr wird der Kapitelplatz mit Konzerten der Salzburger Festspiele beschallt. Durch ein modernes Soundsystem, bei dem die Lautsprecher rund um das Publikum aufgestellt werden, wird mittels einer Raumsimulation die perfekte Akustik auf den Platz übertragen. Für das kulinarische Wohl der Gäste sorgt das "Restaurant am Kapitelplatz", das täglich ab 17.00 Uhr geöffnet ist. Die begehrten Tische können unter der Telefonnummer 0664/8202477 reserviert werden.

Das detaillierte Programm sowie weitere Informationen zu den Siemens Fest>Spiel>Nächten finden Sie unter www.festspielnaechte.at bzw. www.siemens.at/kinderfestival

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Pia Verosta
Konzernpresse | Öffentlichkeitsarbeit

Siemens AG Österreich
Siemensstraße 92, 1210 Wien
Tel.: +43 51 707 22136
Fax: +43 51 707 53000
pia.verosta@siemens.com
www.siemens.at

Mag. Ulla Kalchmair
Pressesprecherin
Salzburger Festspiele
Hofstallgasse 1, 5010 Salzburg
Tel.: +43-662-8045-390
Fax: +43-662-8045-401
u.kalchmair@salzburgfestival.at
www.salzburgerfestspiele.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSI0001