Marek: Sprache ist und bleibt Schlüssel zu erfolgreicher Integration

ÖVP-Integrationsbeauftragte begrüßt Niederösterreichisches Integrationsleitbild

Wien, 12. Juli 2008 (ÖVP-PD) "Das am Donnerstag von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav präsentierte Niederösterreichische Integrationsleitbild ist ein weiterer Beweis dafür, dass die ÖVP im Gegensatz zu allen anderen Parteien nicht davor zurückschreckt, heikle Themen aufzugreifen, sich den Problemen zu stellen und auch aktiv an Lösungen zu arbeiten", so die Integrationsbeauftragte der ÖVP, Staatssekretärin Christine Marek. "In allen von der ÖVP geführten Bundesländern gibt es schon jetzt Integrationsstrategien und -leitbilder. In den SPÖ-geführten Bundesländern sind diese zu vermissen. Leider steht die SPÖ weiterhin für eine ‚Laisser-faire’-Politik, eine Politik, die es ablehnt, selbst aktiv zu gestalten." Im Gegensatz dazu verfolgt die ÖVP einen gesamthaften Ansatz und versuche nicht, wie z.B. die SPÖ in Wien, die Dimension der Herausforderung durch Einzelmaßnahmen zuzudecken. "Der Schlüssel zur erfolgreichen Integration ist und bleibt aber die Sprache, denn es ist unbestritten, dass ohne das Beherrschen der deutschen
Sprache Integration nicht möglich ist. Auch das Niederösterreichische Integrationsleitbild setzt hier an", so Marek. ****

Die im Zusammenhang mit dem Niederösterreichischen Integrationsleitbild vorgebrachte Kritik der niederösterreichischen Grünen-Chefin Madeleine Petrovic sei ein Beweis dafür, dass auch die Grünen in diesem Bereich keine Lösungskompetenz zu bieten haben. Die ausschließliche Forderung nach einem Bleiberecht geht völlig am Thema vorbei und bietet keinerlei Antworten auf die Fragen der Integration, so Marek. "Integration ist eine der wichtigsten Aufgaben der Politik, die gelingen muss, damit ein friedvolles und respektvolles Miteinander in diesem Land funktionieren kann. Die Zwischenrufe der Grünen und die Stückwerke der SPÖ bringen uns hier nicht weiter", kritisiert die ÖVP-Integrationsbeauftragte.

Verantwortungsvolle Politik in und für Österreich muss Maßnahmen im Bereich der Integration setzen und das Thema in den verschiedensten Bereichen und auf den verschiedensten Ebenen aktiv bearbeiten. "Die ÖVP hat ihre Vorstellungen zu einer umfassenden Integrationspolitik klar auf den Tisch gelegt. Es ist bedauerlich, dass die SPÖ mit ihrer Blockadepolitik eine umfassende Integrationsstrategie für Österreich nicht mittragen konnte oder wollte", hält Marek abschließend fest.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001