Meinl Bank startet Informationskampagne

"Unwahrheiten durch Fakten richtigstellen"

Wien (OTS) - Die Meinl Bank startet mit morgen, 12.7.2008, eine breitflächige Inseratenkampagne, um durch Fakten die zahlreichen Unterstellungen und Unwahrheiten richtigzustellen, die in den letzten Tagen und Wochen über das Unternehmen verbreitet wurden. Die Meinl Bank sieht sich zu diesem Schritt veranlasst, nachdem die Kampagnisierung gegen die Bank und für sie tätige Personen ein unerträgliches Ausmaß erreicht hat.

Die Meinl Bank erblickt in diesen Angriffen eine gezielte und zeitlich abgestimmte Aktion, die einerseits im Zusammenhang mit der bevorstehenden Nationalratswahl zu sehen ist, andererseits mit den im Juli stattfindenden Hauptversammlungen von MEL, MAI und MIP.

Die Meinl Bank will mit ihrer auf mehrere Wochen angelegten Informationsoffensive der interessierten Öffentlichkeit die Fakten darlegen. Die Bank unterstreicht darin, stets die gesetzlichen Bestimmungen eingehalten zu haben.

Rückfragen & Kontakt:

Meinl Bank
presse@meinlbank.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MEB0001