ÖAMTC: Beginn der heißen Phase des Sommerreiseverkehrs

Staus vor dem Tauern Tunnel und an den Slowenischen Grenzübergängen

Wien (OTS) - Der ÖAMTC rechnet am kommenden Wochenende mit sehr starkem Reiseverkehr und kilometerlangen Staus. "Ab Mitte Juli beginnt jedes Jahr die heiße Phase des Sommerreiseverkehrs", erklärt Helmut Beigl aus der ÖAMTC-Informationszentrale. "Die kommenden fünf Samstage werden die staureichsten dieses Sommers."

Schulschluss ist in den deutschen Bundesländern Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie in Teilen der Niederlande. Außerdem beginnen die Werksferien bei Ford in Saarlouis. Damit haben mit Ausnahme von Luxemburg, sieben Deutschen Bundesländern und einem Schweizer Kanton alle Schulkinder in Europa bereits Sommerferien.

Der Schwerpunkt des Verkehrsgeschehens wird auf den wichtigen Nord-Süd-Verbindungen in Westösterreich liegen. Die längsten Staus gibt es erfahrungsgemäß auf der Tauern Autobahn (A10) in Salzburg. "Hier müssen sich die Autofahrer vor dem Tauern Tunnel auf Staus von rund 20 Kilometern Länge und eine Wartezeit von bis zu vier Stunden einstellen", so Beigl. Mit dichtem Kolonnenverkehr und immer wieder Staus rechnet der Verkehrsexperte auch in Tirol. Auf der Inntal- und Brenner Autobahn (A12 und A13) wird die Reise in den Süden ebenso beschwerlich und langsam vorangehen wie auf der Fernpass Straße (B179).

Ein weiteres Nadelöhr hat sich am letzten Wochenende herauskristallisiert: Der Grenzübertritt nach Slowenien. Viele Urlauber müssen hier einen längeren Zwischenstopp einlegen und sich die seit erstem Juli vorgeschriebene Vignette besorgen. Letzten Samstag gab es etwa auf der Pyhrn Autobahn (A9) am Grenzübergang Spielfeld kilometerlange Staus und Wartezeiten von mehr als einer Stunde.

Auch am kommenden Samstag hat der Club wieder seine bewährten Stau-Berater vor dem Tauern Tunnel im Einsatz. Diese können kleinere Pannen sofort beheben und so verhindern, dass die ohnehin schon kilometerlangen Staus durch defekte Fahrzeuge noch verschlimmert werden. Außerdem versorgen sie die staugeplagten Autofahrer mit kleinen Snacks und Getränken, Spielsachen für Kinder, sowie Infos über Staulängen und mögliche Ausweichstrecken.

SERVICE:
Der Club bietet hilfreiche Infos zur möglichst stau- und stressfreien Fahrt, wie Staukalender, Routenplaner oder Verkehrsinfos in Echtzeit auf der ÖAMTC-Homepage unter www.oeamtc.at/verkehr/

AVISO AN TV- UND HÖRFUNK-MEDIEN:
Der ÖAMTC Stau-Berater steht an allen Reisewochenenden auf Anfrage als Interviewpartner und für Radioeinstiege zur Verfügung.

(Schluss)
Christian Dachs

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: +43 (0) 1 71199-1795
iz-presse@oeamtc.at
http://www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0005