Haider setzt sich auch bei Pflegeanwalt durch, Schaunig-Kandut lenkt ein

Klagenfurt (OTS) - Nachdem die Sozialreferentin dem Antrag des Landeshauptmannes zur Pflege zugestimmt und in der Folge sogar ihren eigenen Antrag auf Änderung des Heimgesetzes zurück gezogen hat, musste Schaunig-Kandut in der Regierungssitzung letztlich auch ihren Plan betreffend eines Heimanwaltes verwerfen.

Die Vorgeschichte: Schaunig-Kandut wollte ursprünglich einen nicht weisungsfreien Heimanwalt in ihrer Abteilung installieren, der Landeshauptmann forderte aber einen unabhängigen und weisungsfreien Pflegeanwalt. Durchgesetzt hat sich der Landeshauptmann. Der unabhängige und weisungsfreie Pflegeanwalt kommt. Einen solchen hat der Landtag übrigens schon vor einem Jahr gefordert, Schaunig-Kandut als verantwortliche Sozialreferentin hatte in der Folge auch einen Akt dazu erstellt, dieser ist aber nie mehr aufgetaucht. Bis heute. Denn heute war der ein Jahr alte Akt plötzlich wieder da und der Antrag auf einen unabhängigen und weisungsfreien Pflegeanwalt konnte endlich beschlossen werden. Das teilt das Büro des Landeshauptmannes mit.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Stefan Petzner
Pressesprecher Landeshauptmann Dr. Jörg Haider
Tel.: 05 0 536 22124 oder 0664 80536 22124

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KLH0003