Telekom Austria überreicht Scheck über 46.000 Euro an St. Anna Kinderkrebsforschung

Wien (OTS) - "Charity Footballturnier" bei Telekom Austria findet krönenden Abschluss - Prominente Vertreter aus Medien, Wirtschaft und Politik erzielen in 19 Tischfußball-Matches während der UEFA EURO 2008TM 230 Tore zugunsten der St. Anna Kinderkrebsforschung

Mit dem Finalspiel der spanischen Nationalelf gegen das deutsche Team ging am Sonntagabend nach drei ereignisreichen Wochen nicht nur die UEFA EURO 2008TM zu Ende, auch das "Charity Footballturnier" beim "Exclusive Viewing" im Burgtheater fand seinen krönenden Abschluss. 230 Tore und 46.000 Euro für die St. Anna Kinderkrebsforschung wurden in 19 spannenden Tischfußball-Matches erzielt. "Der sensationelle Erlös von knapp 50.000 Euro für dieses großartige Institut ist mein persönliches Highlight der EM", freut sich Gernot Schieszler, stellvertretender Generaldirektor Telekom Austria TA AG. Die ehemalige ORF-Generaldirektorin und Vorstandsmitglied des St. Anna Kinderkrebsforschungsinstitutes, Monika Lindner, nahm den Scheck entgegen. "Ich erinnere mich noch sehr gut an die erste Kampagne zum Spendenaufruf vor 20 Jahren. Damals wie heute finanziert sich das Institut ausschließlich durch private Spenden. Deshalb freut es mich besonders, diesen hohen Betrag von Telekom Austria entgegenzunehmen und danke der Burgtheater-Community für ihren leidenschaftlichen Einsatz beim Charity-Wuzzeln", so Monika Lindner.

Viele Tore für den guten Zweck

Helmut Gadner, Leiter der St. Anna Kinderkrebsforschung, hoffte auf viele Tore und wurde nicht enttäuscht. Bei schweißtreibenden Duellen am Wuzzler taktierten allabendlich namhafte Vertreter aus Medien, Wirtschaft und Politik. Sensationelle Treffer erzielten unter anderem Fußballlegende Toni Polster, ÖSV-Trainer Toni Giger, grüne Vizechefin Eva Glawischnig, Skirennläufer Mario Matt, Wirtschaftskammerpräsidentin Brigitte Jank, Ex-Verteidigungsminister Werner Fasslabend, Generalsekretär der Industriellenvereinigung Markus Beyrer, AMS-Vorstand Johannes Kopf, Starkoch Ralf Zacherl, Geiger Julian Rachlin und Österreichs Top-Eventer Hannes Jagerhofer sowie die Telekom-Equipe Boris Nemsic, Generaldirektor der Telekom Austria Group, Hannes Ametsreiter, Marketingvorstand Telekom Austria TA AG und Vorstand Marketing, Vertrieb und Customer Services, mobilkom austria Rudolf Fischer, Generaldirektor Telekom Austria TA AG und Gernot Schieszler, Generaldirektor Stellvertreter Telekom Austria TA AG.
Die höchste Anzahl an Toren zugunsten der St. Anna Kinderkrebsforschung fiel beim Spiel von Marc Pfister, Head of Communications Services und Global Head of Project UEFA EURO 2008TM, und Kollegen Daniel Bergmann gegen Gastgeber Boris Nemsic, der mit Snowboarderin Heidi Neururer antrat. Mit sieben Toren auf beiden Seiten erspielten die Vier satte 2.800 Euro. Sowohl geschossene als auch erhaltene Tore wurden mit Spenden von je 100 Euro gleichgesetzt.

Fotomaterial und Presseaussendung finden Sie unter www.telekom.at/presseaussendungen

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria TA AG
Kommunikation
Ing. Martin Bredl
Tel: 059 059 1 11016
Fax: 059 059 1 11090
gudrun.zimmerl@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0002