Kranzl zum Dabube Day: Potenziale der Donau nutzen - Naturraum erhalten

Internationaler Danube Day am 29. Juni 2008

Wien (OTS) - Anlässlich des Internationalen Danube Days am
Sonntag, den 29. Juni 2008 unterstreicht Staatssekretärin Christa Kranzl den besonderen Stellenwert der Donau. "Die Donau ist mit ihren zehn Anrainerstaaten der internationalste Fluss der Welt. Aus diesem Grunde ist mir die verstärkte internationale Zusammenarbeit ein ganz besonderes Anliegen. Österreich wird sich auch weiterhin aktiv einbringen, um eine verbesserte Wasserstraßeninfrastruktur an der gesamten Donau und parallel die besten Rahmenbedingungen für den Schutz der Umwelt zu erzielen", so Kranzl. Für sie sei von besonderer Bedeutung, dass die Donau als europäischer Verkehrsweg aufgewertet und dabei der unvergleichliche Naturraum Donau erhalten bleibe.

"Gerade in Zeiten, wo wir einen permanenten Anstieg des Transitverkehrs feststellen müssen und gleichzeitig die Bestrebungen nach einer massiven Reduktion der CO2-Emissionen bestehen, ist es von großer Bedeutung, dass wir die Wasserstraße Donau nutzen und das dort vorhandene Potential auch nützen", erklärte Kranzl.

Rückfragen & Kontakt:

BMVIT - Staatssekretärin Christa Kranzl
Pressesprecher Alexander Lutz
Tel.: (01)711 62-8805 oder (0664) 5329354
alexander.lutz@bmvit.gv.at
www.bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STF0001