Adensamer: Land NÖ unterstützt Kleinstadtfilmprojekt

Filmprojekt "Vanitas" erzählt neun Geschichten aus einer Kleinstadt

St. Pölten (NÖI) - Der im Waldviertel aufgewachsene und in Baden lebende Christian Frosch arbeitet derzeit an seinem Filmprojekt "Vanitas". Das Land Niederösterreich unterstützt nun den preisgekrönten Regisseur, der auch schon internationale Erfahrung gesammelt hat, mit 250.000 Euro, berichtet die VPNÖ-Kultursprecherin und Badener Bürgermeisterin LAbg. Erika Adensamer.

"Vanitas" ist ein Kleinstadtfilm. Die Zuschauer bekommen einen fragmentarischen Einblick in verschiedene Leben und Lebensentwürfe von den Bewohnern der Kleinstadt. "Vanitas" besteht aus neun Sequenzen, die jeweils etwa neun Minuten dauern und aus neun verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden - Momentaufnahmen aus dem Leben einer Kleinstadt, neun Minuten vor einer Katastrophe.

"Als Drehort für das zentrale Geschehen sind zurzeit die Städte Zwettl, Gmünd, Waidhofen/Ybbs, Heidenreichstein und Litschau angedacht", hebt Adensamer einen weiteren Bezug zu Niederösterreich hervor.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0005