Vizekanzler Molterer übergibt Ehrenzeichen an verdiente Manager Stoss und Wais

"Manager als Botschafter der Veränderung wichtig für Mitarbeiter, Arbeitsplätze, Unternehmen und den Standort Österreich"

Wien (OTS) - Vizekanzler und Finanzminister Wilhelm Molterer hat
in einem feierlichen Festakt an Post-Chef Anton Wais und Casinos Austria-Chef Karl Stoss Ehrenzeichen der Republik überreicht. In seiner Laudatio hob der Vizekanzler die Leistungen der Geehrten hervor. "Sie stehen Unternehmen vor, die in den vergangenen Jahren Veränderungen nicht als Gefahr, sondern als große Chance gesehen haben. Sie haben die Notwendigkeiten der Zeit erkannt, aktiv zu gestalten und den Mut gehabt, die sich bietenden Chancen aktiv zu ergreifen. Damit haben sie nicht nur den wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen gestärkt, sondern auch für Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Zeichen für starken Gestaltungswillen gesetzt. Als Botschafter der Veränderung gebührt Ihnen der Dank der Republik. "

Als Beispiele nannte Molterer die EU-Osterweiterung oder den Börsegang der Österreichischen Post AG. "Gerade der Weg der EU-Integration oder der Börsegang der Post sind Beweise für Veränderungschancen, die genutzt worden sind - im Sinn der Mitarbeiter, der Arbeitsplätze, der Unternehmen und des Standortes", so Molterer.

Post-Generaldirektor Dr. Anton Wais erhielt das Große goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich, Casinos Austria-Generaldirektor Dr. Karl Stoss das Große silberne Ehrenzeichen. Weitere Ehrungen: Vizekanzler Molterer überreichte das Goldene Ehrenzeichen an Dr. Martin Sturzlbaum, Sprecher des Vorstandes der Europäischen Reiseversicherung AG und an Generaldirektor KR Günter Friedl, Geschäftsführer der HDI-Gerling Lebensversicherung AG. Das Goldene Verdienstzeichen erhielt Perl Emmerich, Prokurist der Bank Austria Creditanstalt AG.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Finanzen
Mag. Harald Friedl
Sprecher des Vizekanzlers
und Bundesministers für Finanzen
Tel.: (++43-1) 514 33 - 500 005
Fax: (++43-1) 514 33 - 507 060
harald.friedl@bmf.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFI0001