Eisring Süd - SP-BV Stv. Kaindl: "Neugestaltung des Eisring-Areals wird unter Mieteinbeziehung der Bevölkerung geplant"

Wien (SPW-K) - Für das Gebiet des Eisring Süd wird ein städtebaulicher Wettbewerb abgehalten, bei dem auch die AnrainerInnen ihre Ideen einbringen können. Dazu wurde gestern eine Bürgerinformationsveranstaltung abgehalten, an der rund 90 interessierte FavoritnerInnen teilnahmen. "Es wurden rund 3.500 Einladungen und Fragebögen an die Anrainerinnen und Anrainer versendet. Gestern wurden die städtebaulichen Rahmenbedingungen der Fläche präsentiert, die Vorstellungen des Sportamtes dargelegt, mögliche verkehrliche Auswirkungen verschiedener Nutzungen vorgestellt und die eingelangten Antworten auf den Fragebögen mitgeteilt", erklärt der Favoritner SP-Bezirksvorsteherin Stellvertreter Josef Kaindl.

Nach einer umfangreichen Fragerunde, konnten die Anwesenden ihre Ideen und Anregungen schriftlich kundtun und danach mit Zusatzpunkten bewerten. Dadurch ergab sich eine Reihung der wichtigsten Anliegen. Diese Ideensammlung stellt die Grundlage der Bürgerwünsche für das Wettbewerbsverfahren dar. Weiters wurden aus dem Kreis der Anwesenden und aus den im Wettbewerbsgebiet wohnhaften Personen in geheimer Wahl die VertreterInnen für die Jury ermittelt.

Kaindl zeigte sich über die Aussendung von ÖVP-Gemeinderat Hoch sehr verwundert, der bei der Veranstaltung übrigens gar nicht anwesend war: "Die Art und Weise, mit der VP-Hoch das Engagement und Interesse der persönlich anwesenden rund 90 Favoritnerinnen und Favoritner und jener, die die Fragebögen zurückgeschickt haben schlecht macht, ist letztklassig. Uns ist jeder einzelne Bürger wichtig und wertvoll!", stellt Kaindl klar.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10012