Zahlreiche Anrufe in AKNÖ: Ärzte bezahlen ihren Angestellten die Streiktage nicht

AKNÖ-Präsident Staudinger: Wenn die Chefs streiken, haben Angestellte Anspruch auf Gehalt

Wien (AKNÖ) - "Ich finde es empörend, wenn die Ärzte entgegen den Bestimmungen ihren Angestellten den Lohn während der Streiktage vorenthalten", verweist AKNÖ-Präsident Josef Staudinger auf zahlreiche Anfragen von Ordinations-Gehilfinnen.

Schon nach dem ersten Streiktag der Ärzte fragten zahlreiche Arztangestellte in der Arbeiterkammer Niederösterreich nach, ob sie sich wirklich den Streiktag vom Urlaub abziehen lassen müssen. Und auch in den vergangenen Tagen zeigte sich das gleiche Bild: Viele AssistentInnen und Ordinationshilfen wurden von den ÄrztInnen aufgefordert, die Streiktage entweder einzuarbeiten oder sich vom Jahresurlaub abziehen zu lassen.

AKNÖ-Arbeitsrechtsexpertin Mag. Doris Rauscher-Kalod weist auf die geltenden Bestimmungen hin: "Die Angestellten haben Anspruch auf Lohnfortzahlung, wenn die Chefs die Ordination geschlossen halten. Wichtig ist, dass sich die MitarbeiterInnen arbeitsbereit erklären."

Auch Teilzeitbeschäftigte haben Anspruch auf Entgeltfortzahlung Teilzeitbeschäftigte in den Ordinationen, die an den Streiktagen Dienst haben, müssen ihre Arbeitstage aus Anlass des Ärztestreiks nicht verschieben. Die AKNÖ-Arbeitsrechtsexpertin stellt klar: "Teilzeitbeschäftigte haben die selben Rechte wie Vollzeitbeschäftigte. Wäre während der Streiktage für die Teilzeitkraft ein Arbeitstag, so ist auch dieser Tag zu bezahlen." Die meist weiblichen Ordinationshilfen gehören zu den am schlechtest bezahlten Berufen. So beträgt das aktuelle Einkommen im ersten Berufsjahr 5.78 Euro brutto pro Stunde.

Rückfragehinweis: AKNÖ-Öffentlichkeitsarbeit, Tel. 05-7171-1247 Mail: peter.sonnberger@aknoe.at

Weiter aktuelle Aussendungen finden Sie unter
http://noe.arbeiterkammer.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (01) 58883-1247
peter.sonnberger@aknoe.at
http://noe.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001