GDK Klagenfurt: Politisches Lenkungsgremium erhielt Expertengutachten

Ergebnisse werden dem Regierungskollegium bei kommender Regierungssitzung vorgelegt

Klagenfurt (LPD) - Das politische Lenkungsgremium zur Prüfung von möglichen Alternativen zum geplanten Gasdampfkraftwerk in Klagenfurt hat heute, Dienstag, in der fünften Sitzung von den beiden unabhängigen Experten DI Dr. Luzian Paula und Univ. Prof. Dr. Ulrich Wagner die beiden Gutachten zu den energiepolitischen und raumordnerischen Fragestellungen erhalten. Die beiden Gutachten werden nun Dienstag nächster Woche dem Kollegium der Kärntner Landesregierung im Rahmen der Regierungssitzung zur weiteren Beratung und Fixierung der weiteren Vorgangsweise zur Verfügung gestellt.

Im Lenkungsgremium anwesend waren die Landsräte Josef Martinz, Reinhart Rohr und Uwe Scheuch sowie der Bürgermeister der Landeshauptstadt Klagenfurt, Harald Scheucher.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0003