Schützenhöfer: "Neuwahlen sind unvermeidlich geworden."

Steirischer VP-Chef Herrmann Schützenhöfer sieht das Ende der Koalition

Wien (OTS) - Der Steirische VP-Chef Herrmann Schützenhöfer sieht keine Chance mehr für die Koalition. Schützenhöfer im Interview mit ÖSTERREICH: "Neuwahlen sind unvermeidlich geworden, weil die SPÖ ihre Krise nicht bewältigt. Denn ich nehme nicht an, dass der Bundespräsident die ÖVP mit einer Minderheitsregierung beauftragt." Schützenhöfer weiter: "Die Neuwahl wird sich ereignen, das geht gar nicht mehr anders. Diese Entwicklung ist nicht aufzuhalten und den Österreichern ist nicht zumutbar, dass eine Regierung mit dieser SP an der Spitze besteht."

Als Chef der drittgrößten VP-Landesorganisation werde er die Handlungsfähigkeit der ÖVP auf Bundesebene einfordern "in dem Sinne, allzeit bereit zu sein, in den Wahlkampf zu ziehen."

Rückfragen & Kontakt:

ÖSTERREICH
Chefredaktion
Tel.: (01) 588 11 / 2510 oder 2910
redaktion@oe24.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FEL0002