Heuras: Mehr Geld für Blaulichtorganisationen vom Bund

NÖ Landtag nimmt Resolutionsantrag für zusätzliche Bundesmittel für die NÖ Blaulichtorganisationen einstimmig an

St. Pölten (NÖI) - "Ich bin froh, dass in dieser Frage alle Parteien an einem Strang gezogen haben", kommentiert VP NÖ-Abgeordneter Johann Heuras die einstimmige Annahme des Resolutionsantrags betreffend der NÖ Blaulichtorganisationen in der heutigen Sitzung des NÖ Landtages.

Mit dem Antrag wird die NÖ Landesregierung aufgefordert, an die Bundesregierung heranzutreten, damit diese rasch konkrete Möglichkeiten prüft, wie zusätzliche Mittel aus der bundesweiten Mineralölsteuer für die NÖ Blaulichtorganisationen bereitgestellt werden können.

"Durch die immer größere Belastung durch die steigenden Treibstoffpreise muss unseren Rettungsorganisationen und Freiwilligen Feuerwehren geholfen werden. Denn die Blaulichtorganisationen brauchen neben den von Land und Gemeinden bereitgestellten Mitteln zusätzliche Finanzierungsmöglichkeiten. Diese könnten eben aus den Erlösen der bundesweiten Mineralölsteuer stammen. Eine Beteiligung an dieser Steuer wäre gerecht, da die Blaulichtorganisationen -größtenteils freiwillig - wertvolle Dienste für unsere Gesellschaft leisten", erklärt Heuras.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0004