ARBÖ: ARBÖ-Verkehrsdienst begleitet rund 20.000 Fans beim Schwedenmarsch

ARBÖ als Helfer in der Not auch für Fußgänger ins Innsbruck

Wien (OTS) - Auch zum letzten Gruppenspiel der schwedischen Nationalmannschaft gegen die Russen bietet der ARBÖ den Fans aus dem hohen Norden Hilfe und Assistance.

Bereits zum zweiten Mal marschieren die Anhänger des "Tre Krona"-Teams von der Innenstadt zum Tivolistadion. Die Strecke verläuft nach Informationen des ARBÖ von der Museumsstraße über die Amraserstraße und die Anton-Eder-Straße direkt zum EM-Stadion. "Vermutlich werden sehr viele, wenn nicht alle der rund 20.000 "blau-gelben" Fußballfans, an dem Marsch, der um 18:15 Uhr startet, teilnehmen. Wir begleiten diesen Marsch mit unseren Motorrädern und stehen bei größeren und kleineren "Pannen" gerne und kostenlos zur Seite", so Harald Mair vom ARBÖ-Verkehrsdienst. Auch bei medizinischen Notfällen können die Mitglieder des ARBÖ-Verkehrsdienstes erste Hilfe leisten. "Natürlich stehen wir auch den rund 7.000 russischen Anhänger zur Verfügung", so Markus Hermann vom ARBÖ-Verkehrsdienst abschließend.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haider, Alexandra Goga
Tel.: (++43-1) 89121-7
Mobil: 0664/60 123-160
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0003