Junge Industrie Wien: Neuer Vorstand für 2008 - 2011 gewählt

Mitterbauer folgt Ohneberg als Vorsitzende - Stärkung der regionalen Netzwerke konsequent fortsetzen - JI als "think tank" für innovatives und nachhaltiges Wirtschaften

Wien (OTS) - (PdI) Die Junge Industrie (JI) Wien hat gestern Abend einen neuen Vorstand gewählt: Dr. Therese Mitterbauer wird die JI Wien als neue Vorsitzende leiten. Die erfolgreiche Unternehmerin, sie ist geschäftsführende Gesellschafterin der Hightech Coatings GmbH, will sich in ihrer Funktion vor allem um den weiteren Ausbau der regionalen Netzwerke der JI Wien bemühen, um vorhandene und noch zu knüpfende Kontakte zu den Spitzen aus Politik und Wirtschaft für die Agenden der JI Wien optimal zu nützen. Mitterbauer folgt damit Mag. Martin Ohneberg nach, der natürlich weiter Bundesvorsitzender der JI bleibt. Bisher war er zusätzlich als Vorsitzender der JI Wien tätig und hat als solcher die JI Wien in den vergangenen sechs Jahren höchst erfolgreich weiterentwickelt. Zu seiner Doppelfunktion war seit Jahresanfang noch die Aufgabe als Präsident der europäischen Jungunternehmervereinigung YES (Confederation of Young Entrepreneurs) hinzugekommen. Ohneberg will sich nun verstärkt seinen europapolitischen Agenden widmen.

Zum stellvertretenden Vorsitzenden der JI Wien wurde gestern MMag. Dr. Wolfgang G. Tichy, tätig bei der Schönherr Rechtsanwälte GmbH sowie den Gebauer&Griller Kabelwerken, gewählt. Den achtköpfigen Vorstand komplettieren Mag. Max Salzer, Gesellschafter der Salzer Gruppe, Dr. Rupert Schenz, Partner bei LEXACTA Rechtsanwälte GmbH sowie Gesellschafter der RS Consulting- und Beteiligungs GmbH, Dipl. Ing. ETH Heinrich Gröller, Geschäftsführer der Allholding Beteiligungsverwaltungs GmbH, Heinrich Schmid-Schmidsfelsen von der Rupert Fertinger GmbH, DI Christoph Schäffer, Mitglied der Geschäftsführung bei der PORR Solutions Immobilien- und Infrastrukturprojekte GmbH sowie MSc Georg Swoboda MAS, Prokurist der Nowak und Tobisch GmbH. Auch der neue Vorstand der JI Wien bekräftigte die Funktion der JI als "think tank", der Politik und Wirtschaft Impulse und Konzepte für innovatives und nachhaltiges Wirtschaften geben möchte, um den Österreichischen Wohlstand zu halten und auszubauen.

Weitere Informationen: www.jungeindustrie.at

Rückfragen & Kontakt:

Junge Industrie (JI)
Mag. Johannes Höhrhan
Bundesgeschäftsführer
Tel.: 01/711 35 - 2463
Fax: 01/ 711 35 - 2917
j.hoehrhan@iv-net.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002