EURO 2008: Unterstützung von den Wiener Parksheriffs

Wien (OTS) - Rund 200 Kurzparkzonen-Kontrollorgane der Magistratsabteilung 67 sind auch während der Fußball-EM in Wien unterwegs. Gekleidet in blauer Uniform und mit blauer Kappe kontrollieren sie die Kurzparkzonen wie bisher. Dadurch ist auch die Zahl der Beanstandungen in etwa gleich geblieben. Nicht zu vergessen ist, dass die Tätigkeit der Kurzparkzonen-Kontrollore eine wichtige Maßnahme mit sich bringt: die Parkplätze in den kostenpflichtigen Zonen werden schneller wieder frei und AutofahrerInnen finden leichter einen Parkplatz.

Generell stellt sich die Parkplatzsituation zur EM erfreulich dar. Stadtrat DI Rudi Schicker betont: "Die WienerInnen haben unseren Rat angenommen und benutzen die öffentlichen Verkehrsmittel noch stärker als sonst, um schnell und sicher durch die Stadt zu kommen."

Weitere 100 Mitarbeiter der Parkraumüberwachung, die eine blaue Uniform und weiße Kappe tragen, unterstehen der Bundespolizei Wien. Diese Parksheriffs kontrollieren die Halte- und Parkverbote sowie während der UEFA EURO 2008TM auch den flüssigen Verkehr für alle VerkehrsteilnehmerInnen. Sie sind vor allem auf Umleitungsstrecken eingesetzt, zum Beispiel bei der Babenbergerstraße und Universitätsstraße, bedingt durch die Ringsperre.

Stadtrat Schicker freut sich auf über den vorbildlichen Einsatz aller Parksheriffs, die während der UEFA EURO 2008 noch eine zusätzliche Aufgabe wahrnehmen: sie unterstützen als hilfreiche Informationsträger die Stadt.
Stadtrat Schicker: "Da unsere Mitarbeiter über beste Stadt- und Straßenkenntnisse verfügen, geben sie auf ihren Wegen gerne Auskunft bei Fragen von Touristen und Fußballfans. Zum Beispiel wo und wie lange man parken kann, wie man zur Fan Zone kommt, wo die öffentlichen Verkehrsanbindungen sind, etc. Ein persönliches Service, das die positive Stimmung in unserer Stadt unterstreicht."

Damit gewährleisten die Wiener Parksheriffs, dass sowohl der Verkehr als auch das Parken im Juni bestmöglich funktionieren. (Schluss) eri

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Michael Hradil
Magistratsabteilung 67 - Parkraumüberwachung
Tel: 79514-38021
E-mail : michael.hradil@wien.gv.at

Uschi Eripek
Mediensprecherin StR. DI Rudolf Schicker
Tel.: 4000/81 416
E-Mail: ursula.eripek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014