Computerspielend lernen?

Wien (OTS) - Das Phänomen Computerspiel beschäftigt Mag. Sabrina Schrammel von der Universität Wien, Institut für Bildungswissenschaft in ihrem Vortrag am Montag, den 16.6.2008, 18.30-20.00 Uhr in der Volkshochschule Floridsdorf, Zweigstelle Großfeldsiedlung, 21., Kürschnergasse 9. Die Veranstaltung im findet im Rahmen von "University Meets Public", der erfolgreichen Kooperation von Volkshochschule und Universität, statt. Das Spielen von Computer- und Videospielen ist für viele Kinder und Jugendliche ein fixer Bestandteil ihrer Freizeitunternehmungen. Gespielt wird immer und überall: zu Hause mittels Spielkonsole, in der Schule mit dem Personal Computer, im Schulbus auf dem Handy. Dieses Phänomen wirft bei Eltern und PädagogInnen zahlreiche Fragen auf. Sind Computerspiele gefährlich für die Entwicklung meines Kindes? Spielt mein Kind zuviel? Welche Spiele sind für welche Altergruppe geeignet? Diese und weitere Fragen werden behandelt. (Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Michaela Pedarnig
Die Wiener Volkshochschulen
Pressesprecherin
Tel.: 0664/841 5394
E-Mail: michaela.pedarnig@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0024