Steindl: Herr Karner, lesen Sie das Budget anstatt Freiwillige zu belästigen

Kenntnis des Budgets ist Basis für die Budget-Landtagssitzung

St.Pölten. (OTS) - "Jeder, der sich mit der aktuellen Budget-Debatte und vor allem mit dem Voranschlag für das NÖ-Budget 2009 beschäftigt hat, weiß genau, welche Vereine darin überdotiert sind und weniger Geld bekommen sollen: nämlich Vereine wie ,Kreativ' oder ,Lebensqualität', die hauptsächlich der Eigenwerbung der VPNÖ dienen", so der Landesgeschäftsführer der SPÖ NÖ, Günter Steindl.

Dieser Herr LAbg. Karner wäre gut beraten, sich in der Zeit bis zum Budget-Landtag am kommenden Mittwoch mit dem Budget zu befassen, anstatt mit seinen peinlichen Aussagen ständig das ganze Land, die tausenden Freiwilligen, in Geiselhaft zu nehmen. "55% der Wählerstimmen bedeutet nicht, dass das ganze Land der VPNÖ gehört. Die Freiwilligen in Niederösterreich brauchen keinen obergescheiten Klassensprecher Karner", so Steindl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Niederösterreich
Medienservice
Litsa Kalaitzis
Tel: 02742/2255-120
Tel: 0664/142 6073
litsa.kalaitzis@spoe.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0004