DLA Piper berät UBS Infrastructure Fonds bei der Akquisition von Anteilen an der Saubermacher Gruppe

Wien (OTS) - DLA Piper, eine der führenden Wirtschaftskanzleien in Zentral- und Osteuropa, beriet das UBS Global Asset Management’s Infrastructure Team bei der Akquisition von 28% der Saubermacher Gruppe, eines der führenden Entsorgungsunternehmen in der CEE Region.

UBS Global Asset Management, einer der weltweit führenden Anbieter in dem Bereich der Vermögensverwaltung, kaufte 28% der Anteile an Saubermacher von der Roth Privatstiftung, die weiterhin Mehrheitseigentümerin bleibt. Mit dem Closing der Transaktion wird, nach kartellrechtlicher Bewilligung, bis Ende Juni gerechnet.
Die Transaktion wurde von den DLA Piper Corporate Partnern Christian Temmel and Phillip Dubsky gemeinsam geleitet. "Im Zuge der Transaktion war es notwendig, eine rechtliche Due Diligence nicht nur für Österreich, sondern auch für mehrere Länder der CEE Region durchzuführen. Einmal mehr hat diese Transaktion aufgezeigt wie wichtig vollständig integrierte Büros in Zentral- und Osteuropa für ein lückenloses Service für unsere Klienten sind", sagte Christian Temmel.

Phillip Dubsky fügte hinzu: Eine weitere Herausforderung im Rahmen dieser Transaktion stellte die Tatsache dar, dass es sich um einen Auktionsprozess mit mehreren Bietern handelte, der innerhalb eines ziemlich kurzen Zeitrahmens zugunsten unseres Klienten abgeschlossen wurde." Beide, Christian Temmel und Phillip Dubsky, hoben besondere hervor, wie sehr sie die Kooperation mit dem äußerst professionellen Team der UBS schätzten.

Über DLA Piper

1. DLA Piper ist die weltweit größte Rechtsberatungsorganisation mit 64 Büros und mehr als 3.700 Juristen in 25 Ländern in Europa, Asien und den USA, die ihren Mandanten hochwertige Rechtsberatung unter anderem in den Bereichen Corporate and M&A, Finance & Projects, Arbeitsrecht, Gerichts- und Schiedsverfahren, Immobilienrecht, Verwaltungsrecht und öffentliches Wirtschaftsrecht, Technologierecht, Medien- und Kommunikationsrecht bietet.

2. In Zentral- und Osteuropa hat DLA Piper Büros und Anwälte in Wien, Salzburg, Budapest, Prag, Bratislava, Zagreb, Sarajevo, Sofia und Warschau. Derzeit beschäftigt DLA Piper in Zentral- und Osteuropa über 400 Mitarbeiter, etwa 190 davon sind Juristen (32 Partner).

3. DLA Piper wurde im Rahmen der Lawyers Awards 2006 als "Global Law Firm of the Year" ausgezeichnet.

4. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website www.dlapiper.com

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Grohs, Media & PR
Tel: +43 1 531 78 1963
barbara.grohs@dlapiper.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DLA0001