Morak: Sabine Haag bringt gute Kenntnisse des Hauses in ihre neue Funktion ein

ÖVP-Kultursprecher: Extrem knappe Vorlaufzeit erleichtert Start nicht

Wien (ÖVP-PK) - Die heute offiziell vorgestellte neue Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums (KHM) Dr. Sabine Haag bringt als bisherige Leiterin der Kunstkammer des KHM sicherlich gute Kenntnisse der Materie in ihre neue Funktion ein, so ÖVP-Kultursprecher Franz Morak heute, Mittwoch, in einer ersten Reaktion auf die Bekanntgabe. Auch die Besetzung dieser leitenden Position mit einer Frau sei sehr zu begrüßen, so Morak weiter, der Sabine Haag für ihre neue Aufgabe alles Gute wünschte. Der ÖVP-Kultursprecher sieht allerdings für die neue Leiterin einen schwierigen Start, da Bundesministerin Dr. Claudia Schmied sich viel zu lange zu Lasten der Planung der eigenen Vorstellungen der Direktorin mit der Besetzung Zeit gelassen habe. ****

Erst kürzlich hatte die Ministerin im Parlament für Heiterkeit gesorgt, als sie auf die Frage, ob sie tatsächlich der Meinung sei, für das KHM innerhalb weniger Monate für so einen Spitzenjob eine Spitzenkraft bekommen zu können, kurz und spitz mit Ja antwortete. "Die Vorlaufzeit ist extrem knapp. Mit dieser Aussage hat Ihnen die Ministerin die Latte sehr hoch gelegt, ich wünsche Ihnen viel Glück, Frau Generaldirektor!", so Morak abschließend.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel. 01/40110/4432
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005