ghost.company entwickelt Design für Europapier

Wettbewerb um Relaunch der Papierkollektionen entschieden

Perchtoldsdorf (OTS) - Äußerst komplex und umfangreich stellte sich die Aufgabe der Europapier GmbH, Zentral- und Osteuropas führendem Papiergroßhändler, dar. So galt es, das gesamte Erscheinungsbild sämtlicher Papierkollektionen und dazugehörigen Druckunterlagen neu zu entwickeln und ein für alle CEE-Länder funktionierendes Design-System zur Verfügung zu stellen.

Mit einem schlüssigen Konzept, das eine klare einheitliche Linie bildet und zugleich die Eigenständigkeit der einzelnen Kollektionen berücksichtigt, konnte sich die ghost.company schließlich durchsetzen. Ein wichtiges Entscheidungskriterium war zudem das osteuropäische Partneragenturnetzwerk der ghost.company, mit dem der neue Auftritt vor Ort gemeinsam realisiert wird.

Der frische und moderne Auftritt wird nun in allen werblichen Unterlagen wie den Kollektionsmappen, Flügelmappen, Infoblättern und Preislisten umgesetzt. Zudem wird ein Produktkatalog gänzlich neu konzipiert und gestaltet.

"Die Kreativität und umfassende strategische Denkweise der ghost.company hat auch unsere Kollegen in den CEE-Ländern überzeugt. Alle Wünsche und Vorstellungen unter einen Hut zu bringen war sicher nicht einfach und erforderte viel Sachverstand und Einfühlungsvermögen. Dies hat die ghost.company eindeutig unter Beweis gestellt" bestätigt Frau Vesela Kurtova, Projektleiterin bei Europapier.

Credits

AD: Roman Lipner Strategie: Achim Friedrich Kontakt: Chris Straub Kontakt Kunde: Vesela Kurtova International Marketing PGI

Zum Unternehmen:

Die Europapier Gruppe umfasst Niederlassungen in 12 europäischen Ländern. Mehr als 700 Mitarbeiter erarbeiten ein jährliches Verkaufsvolumen von über 450.000 Tonnen. Das Sortiment besteht aus mehr als 5.000 Artikeln. Von 29 Lagerstandorten mit ca. 57.000 Tonnen Kapazität wird ein Markt mit 319 Millionen Einwohnern beliefert. Es gibt eine klare Strukturierung in vier Verkaufsregionen. Erklärtes Ziel ist eine führende Position in den bedienten Märkten. Seit November 2004 steht die Europapier AG zu 90% im Eigentum der Mondi Gruppe und zu 10% von einem privaten Investor. Mondi ist einer der weltweit größten Papier- und Verpackungshersteller und notiert an den Börsen in London und Johannesburg.

Europapier deckt den Großhandelsbereich in Österreich und Osteuropa ab.In Österreich ist die Europapier-Gruppe mit der Europapier Austria GmbH und der EU-RO Handelsges.m.b.H vertreten. An 7 Bürostandorten, dem Zentrallager in Wien mit 10.000 m2 lagerfläche und 20.0000 Palettenplätzen sowie zwei weiteren Lagerstandorten sorgen 200 MitarbeiterInnen für den Umsatz von 5.000 Lagerartikeln. Europapier Austria und EU-RO liefern aus den Geschäftsbereichen Printing, Graphic, Industries und Office (Paper) jährlich nahezu 100.000 Tonnen Papier mit knapp 100 Mio. Euro Umsatz an ihre Kunden.

Rückfragen & Kontakt:

Ronald de Martin
ronald.demartin@ghostcompany.at
Tel.: +43 1 869 21 23 30

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GHO0001