EURO 2008: Angststimmungsmacherei ist zu verurteilen

Falschmeldungen die im Internet kursieren stimmen nicht

Klagenfurt (LPD) - In Klagenfurt herrscht in der Fanmeile und
den Fanzonen keine Angststimmung, sondern Partystimmung. Das gaben heute im Rahmen der täglichen EURO-Pressekonferenz im Host City Media Center Klagenfurt die vier Gesprächspartner, Landeshauptmann Jörg Haider, Bürgermeister Harald Scheucher, Landespolizeikommandant Wolfgang Rauchegger und Sicherheitsdirektor Albert Slamanig bekannt.

"Die Vorbereitungen für das morgige zweite EURO-Spiel Deutschland gegen Kroatien laufen gut an", zeigte sich Landeshauptmann Jörg Haider zufrieden. Für den heutigen Tag werden am Flughafen Klagenfurt 50 Flugzeuge erwartet. Zudem erwartet man fünf Sonderzüge, 65 Busse aus Deutschland und 50 Busse aus Kroatien. Die kroatischen Züge werden auch in Pörtschach halten, damit die Fans das dortige kroatische Fancamp besuchen können. Haider teilte auch mit, dass es für das Verkehrkonzept große Anerkennung gibt.

Bürgermeister Scheucher ist sich sicher, dass die bisherige Zurückhaltung der einheimischen Fans nun gebrochen ist. Erfreut zeigte er sich über die positiven Aussagen von Deutschlands Nationalspieler Michael Ballack über das Klagenfurter Stadion. Für das morgige Spiel kündigte er den Besuch von UEFA-Präsident Michel Platini, des ehemaligen bayrischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber und der kroatischen Politiker Ivo Sander und Stipe Mesic an.

Vor dem Ankick zum Spiel tritt um 15.45 Uhr in der Fanzone auf dem Messegelände die deutsche Rockband "Sportfreunde Stiller" auf. Das Konzert wird auf die Leinwand in der Fanzone auf den Neuen Platz übertragen.

Landespolizeikommandant Rauchegger gab bekannt, dass es seit Montag keine nennenswerten und strafrelevanten EURO-Straftaten gegeben hat. Seitens der kroatischen Polizei sind seit gestern 30 Polizisten in Klagenfurt stationiert. Die Zusammenarbeit mit der slowenischen Exekutive und den Grenzorganen klappe ebenfalls bestens. Im Bezug auf das zu erwartende Fanaufkommen teilte er mit, dass 10.000 Deutsche und 5.600 Kroaten im Stadion erwartet werden. Insgesamt rechnet man mit 15.000 Deutschen Fans und acht bis zehntausend kroatischen Fans.

Sicherheitsdirektor Slamanig verurteilte die Angstmacherei in den Medien. "Es ist schlimm wenn man den Menschen Angst macht. Es herrscht in Klagenfurt keine Angststimmung sondern Partystimmung", stellte er unmissverständlich fest.

Zu dieser Presseaussendung stehen honorarfreie Fotos in Druckqualität auf www.ktn.gv.at (Slideshow beim entsprechenden Artikel) zum Download zur Verfügung. Fotohinweis: LPD/Bodner
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Landesregierung
Landespressedienst
Tel.: 05- 0536-22 852
http://www.ktn.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL0001